Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Führungen & Workshops
Kulturfeste
Kunstprojekte
Live on stage
Projektstipendium
Startseite-news

Das Projektstipendium KunstKommunikation

Kunst zum Mitmachen und Mitdenken – deutschlandweit renommiertes Stipendium für Kunst zwischen Partizipation und Intervention

Seit mehr als zehn Jahren fördert der Kreis Steinfurt im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst mit dem Stipendiumsprogramm »KunstKommunikation« gemeinschaftsorientierte Kunstprojekte, die von Handlung und Laienbeteiligung leben und gesellschaftsrelevante Themen mit partizipatorischen Aspekten aufgreifen.

Im Fokus stehen Kunstprojekte auf internationaler Ebene im ländlichen Raum, die sich nicht nur an ein spezifisches Kunstpublikum wenden, sondern auch an eine breite, regionale Öffentlichkeit, die immer Teil der künstlerischen Konzepte und Aktionen ist. Lebensnahe Themen bieten im DA und in der ganzen Region Anlass für künstlerische Projekte, Aktionen und Interventionen, die oft in Kooperation mit Betrieben, Vereinen und Schulen der Region durchgeführt werden. So wurden seit 2006 zahlreiche Kunstprojekte gefördert, die nicht vorrangig ergebnis-, sondern prozess- und erfahrungsorientiert sind – ortsbezogene Kunstprojekte, die sich gezielt mit der Geschichte, der Topographie, den sozialen Zusammenhängen oder der Ökologie des ländlichen Raums auseinandersetzen.

Bewerbungsverfahren mit Ideenwerkstatt


AUSBLICK! Die Kunstprojekte 19

Einst war jetzt | Claudia Antonius und Jörg Jozwiak

Ein Projekt zwischen heimatkundlicher Untersuchung und Erinnerungskultur: Ausgehend von der Feststellung, dass sich jüngere Ortsgeschichte bildlich – überwiegend in Fotoaufnahmen der Außenansichten von Gebäuden – dokumentiert, macht sich das Künstlerduo auf die Suche nach Erinnerungen an die innere Gestaltung der Gebäude, an die Räume und ihre Einrichtung, die sie an Hand persönlicher Erinnerungen der Menschen vor Ort ähnlich einer Phantomzeichnung rekonstruieren. mehr

Sonne. Mond. Wasser. | Andy Brauneis

Die geplante Skulptur »Orbis Aurea« nimmt Bezug auf die religiöse Erhabenheit des Ortes und zur Wasserbaukunst des Zisterzienserordens. Die Dimension der gegeneinander rotierenden Scheiben verhält sich im richtigen Maß zum Gebäudekomplex und schafft eine sinnliche Verbindung zur Wirkung des Wassers in den Gräften – eine raumgreifende ästhetische Setzung im DA, Klosterpark, die im Kontrast zur geometrisch nüchternen Raumgliederung der historischen Architektur den Außenraum prägen wird. mehr

PRESERVED // Grünkohl / Gravenhorst | Swaantje Güntzel und Jan Philip Scheibe

Künstlerische Aktionen und ergänzende Kleinprojekte bieten den Rahmen für Interventionen und Performances, Koch-Events und verschiedene mediale Darstellungsformen zum Thema Grünkohl. Bemerkenswert daran sind spartenübergreifende Strategien und künstlerische Methoden, etwa in der Form, dass sich malerisch-kompositorische Aspekte in der installativ-räumlichen Anordnung finden lassen oder interaktive Performance-Elemente die Betrachter in das künstlerische Geschehen einbeziehen. mehr

RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 18

Minenspiel | Simone Zaugg

Das Projekt Minenspiel begleitet in einem künstlerisch filmischen Dialog die Region rund um das letzte deutsche Bergwerk in Ibbenbüren vor seiner endgültigen Schließung am 31.12.2018. Die künstlerische Auseinandersetzung führt im noch bestehenden Kontext des laufenden Bergwerkes zu den Menschen, zu ihren Arbeitsprozessen im Bergwerk, Simone Zaugg fokussiert den historischen Moment der Schließung, untersucht aber auch die Ränder, die Zweige und Nebenschauplätze dieses einschneidenden Ereignisses und transformiert dieses komplexe Gefüge in künstlerische Interventionen. mehr

Klangbilder Gravenhorst | sculpturetones | Axel Schweppe und Wolfgang Stamm

Axel Schweppe und Wolfgang Stamm gehen auf klangliche Spurensuche in der Region. Mit offenen Ohren sammeln sie Alltagsgegenstände und Fundstücke. Sie laden die Bürger*innen des Kreises Steinfurt ein, selbst klingende Gegenstände zu finden und diese dem Projekt zur Verfügung zu stellen. Die gefundenen Objekte werden dann so in Rahmen befestigt, dass sie frei schwingen können und sich die in ihnen verborgenen Klänge möglichst gut entfalten können. Konzerte und Klangaktionen der sculpturetones geben weitere Anregungen. mehr

Asphaltbibliotheque Gravenhorst | Brandstifter

Aktionskünstler Brandstifter hat 1998 alle öffentlichen Straßen und Plätze zur Asphaltbibliotheque erklärt und ist seitdem weltweit unterwegs, um verlorene Informationen nutzbar zu machen. Zum zwanzigsten Jubiläum seines internationalen Langzeitprojektes liest er im öffentlichen Raum des Kreises Steinfurt abhanden gekommene Botschaften auf und errichtet daraus eine Asphaltbibliotheque, die das Leben im Kreis abbildet. Brandstifter macht sich nicht nur selbst in performativen Begehungen auf die Suche, sondern lädt alle dazu ein, sich an dem Projekt zu beteiligen. mehr

RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 17

Social Bench/Bank Heat | Malte Bartsch

In vielen modernen Städten gibt es immer weniger Orte mit freizugänglichen und bequemen Sitzgelegenheiten, die zum Innehalten einladen. Mit seiner Bank-Skulptur »Social Bench / Bank Heat« schuf Malte Bartsch eine Lagerfeuersituation im öffentlichen Raum, um gemeinsames Beisammensein zu fördern. mehr

Das Gravenhorster MALBUCH | Dieter Call & Anja Voigt

Mit ihrem Gravenhorster MALBUCH machten Dieter Call & Anja Voigt Bild- und Textvorschläge und riefen zum Gestalten und Verändern auf. Projektbegleitend fanden Malworkshops statt. Jeder war eingeladen, sein gestaltetes Malbuch für die Präsentation im Projektraum und auf der Website der Künstler einzureichen. mehr

Buchsbaumanalyse | Oliver Gather

Bürger/innen aus dem Kreis Steinfurt waren eingeladen, ihren Vorgarten für kommunikative Feldforschung zu öffnen. Untersuchungen der kreativen Vorstellungen der Gartenbesitzer trafen auf ästhetische Gestaltungsprinzipien und wurden vom Künstler zeichnerisch aufgenommen. mehr

KunstVerzehr | Claudia Schmitz & Käthe Wenzel

Wie schmeckt ein Rembrand? Was für ein Kunstwerk wäre Ihr Lieblingsessen, wenn es ins Museum käme? KunstVerzehr servierte Kunst auf dem Teller – und lud zur Diskussion über Kunst und Geschmack ein. mehr


RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 16

Die Kinder von Hopsten | Leonore Poth

Leonore Poth zeichnet in ihrem Animationsfilm »Die Kinder von Hopsten« im Wortsinn ihre Sicht von Hopsten, ein Bild der Region. Ihre Annäherung an Landschaft und Leute hat die Künstlerin aufgrund der aktuellen Ereignisse modifiziert und konzentriert sich auf die große gesellschaftliche Aufgabe, nämlich der Begegnung mit und Integration von Flüchtlingen. mehr

Das Gravenhorster Kräuterbuch | Reinhard Krehl

Ein Klostergarten für Gravenhorst war sicher schon lange ein mehr oder weniger geheimer Wunsch des kunstinteressierten Publikums. Mit dem nun von Reinhard Krehl eingereichten Projekt verbinden sich idealerweise Ort und Region, klösterliche Tradition, Buchkunst und Pflanzenkunde zu einem modernen individualisierten Blick auf die Flora der Umgebung und deren Bedeutung für die Menschen. mehr

Postkarten aus Gravenhorst | Matthias Beckmann

Matthias Beckmann versteht das Medium Zeichnung als künstlerische Reflexion von Alltagssituationen, an denen er teilnimmt. In seinem Postkartenprojekt wird er Privatwohnungen auf Einladung zeichnen. Der fremde, aber durch Beckmanns Zeichenstil auch diskrete Blick, wird auf Postkarten gedruckt, die auch in den Verkauf gelangen. mehr

Layers | Sabine Ammer

Mit dem Projekt »Layers« thematisiert Sabine Ammer das Verhältnis des Künstlers zu seinem Werk und das des Betrachters zum Werk. Schilder mit dem Text »Bitte nicht berühren« hängen überall in den Museen. Aber wenn man als Besucher von der Künstlerin selbst die Aufforderung erhält, ihr großes Landschaftsbild mit Kloster, das gerade erst entstanden ist, wieder zu übermalen, dann ist das nicht nur recht ungewöhnlich, sondern sie bricht damit ein Tabu. mehr


RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 15

O.T. (Gravenhorst Blatt), Hörstel, 2015 | An Seebach

Ortsanaloge Handlung für DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst
Während ihres Arbeitsaufenthaltes stellt An Seebach exklusiv für das Kloster Picknickdecken her. Besucher können so das Klostergelände individuell erobern, sich spontan im Freien ausruhen oder mit Freunden picknicken. Applizierte Motive spiegeln die Geschichte des Klosters und collagieren die jüngste Kunstgeschichte der Projektstipendien mit historischen Details und klösterlicher Flora. mehr

Flaschenpost – Nachrichten aus Hörstel dem Tor zur Welt | Anne Berlit

Unter dem Motto »Was ist mir wichtig der Welt mitzuteilen« lädt die Künstlerin in ihrem Projekt die Bürger dazu ein, analoge Nachrichten über den Wasserweg mit der »Flaschenpost-Skulptur« zu verschicken. Das Projekt bietet auf dem verzweigten Wasserweg analoge Strukturen zur internationalen Vernetzung – eine spannungsreiche, romantische Antwort auf die globale, digitalisierte Welt. mehr

Dialogfontäne | Gilbert Geister

Wasserskulpturen nennt Gilbert Geister diese flüchtigen Gebilde, die nur für einen kurzen Augenblick existieren und sich gleich wieder auflösen. Im Rahmen des Projektstipendiums soll eine Fontäne an einem der Klostergewässer entstehen. Das Kernstück der Plastik ist eine Schale, die über Drahtseile von zwei Personen ruckartig aus dem Wasser gezogen werden kann und so Wassermengen in die Luft schleudert. mehr

Wachsen | Katrin Wegemann

Das Projekt »Wachsen« greift die historische Bedeutung vom Kerzenwachs als zentralen und lebensnotwendigen Werkstoff im Kloster, als einzige Lichtquelle in der Dunkelheit, auf. Für Wegemann meint »Wachsen« Material und Prozess zugleich und verbindet Historie mit unmittelbaren Fragestellungen der Bildhauerei und deren Form en in der zeitgenössischen Kunst. mehr


RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 14

Wolkenatem | Bettina Bürkle und Klaus Illi

Die Installationen kreisen um das Thema Kunst, Natur und Technik. Das Prinzip der Metamorphose, der Veränderung und Bewegung sind Grundelemente unserer gemeinsamen atmenden Objekte. Das Aufsteigen der Formen lässt an Wachstum denken, an sich der Sonne, dem Licht entgegenrecken bis zur prallen Fülle, ans Aufblühen im Zeitraffer. Dagegen kann das Zusammensinken, Schrumpfen und Entleeren mit Verfall assoziiert werden. mehr

Ich gehe eine Straße entlang | Alexander Edisherov und Katerina Kuznetcowa

Die Theorie besagt, dass es Schwarze Löcher gibt. Sie sind zum Teil erklärt und berechnet. Sie sind weit von uns entfernt – in unendlichen Weiten. Oder kann man sie auch in der Nähe finden? Geschichte und heutige Realität, Natur und Landschaft bieten das Arbeitsfeld, das fotografisch, zeichnerisch und skulptural dokumentiert und kommentiert wird. mehr

SELBST | Oliver Gather

Vor dem Baumarkt ist eine Baustelle eingerichtet. Hier wird geschalt, Beton angemischt und gegossen. Nach und nach entsteht aus den Buchstaben des Worts »SELBST« ein Beton-Tresen, der bei Tee und Kaffee zum Gespräch auf der Baustelle einlädt. Es geht um den Austausch über eigene Projekte und um ein Philosophieren über das Selbst. mehr

Die Auflösung des Sehens | Dirk Sorge und Jovana Komnenić

Das künstlerische Vermittlungsprojekt »Die Auflösung des Sehens« ist eine Herausforderung an alle Sinne aller Besucher, denn es wendet sich zugleich an Blinde, Sehbehinderte und Sehende. Es ist eine kritische Reflexion über die Überbewertung des Sehens als dominanter Wahrnehmungsaspekt in unserem Alltag und auch in der Kunst. mehr


RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 13

PLANTAGE | Stefan Demming

Experimentelle Feldforschung als skulpturale Praxis Das Projekt »PLANTAGE« von Stefan Demming zeigt eine Reihe von installativen Interventionen im öffentlichen Raum mit bewegten Aufblaspflanzen. Künstliche Gewächse fallen nach kurzer Blütezeit wieder in sich zusammen. In ihrer Anordnung und eigenen Choreographie vom Aufblasen und wieder Zusammensinken inszenieren die plastischen Interventionen ein Abbild von Wachsen und Vergehen. mehr

FUNGUTOPIA STATION Gravenhorst | Laura Popplow

Das Kloster als ehemalige Pilzzuchtstation Die Künstlerin Laura Popplow beschäftigt sich schon seit Jahren mit dem Potential von Pilzen. Im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst verbindet sie in ihrem Projekt »FUNGUTOPIA Station Gravenhorst« die ehemalige Funktion eines Klosters als Lebensmittelproduzent mit der nachklösterlichen Nutzung des Gewölbes in den 70iger Jahren als Champignonzucht. mehr

Stitches in Time | Marita Kratz

Die Künstlerin Marita Kratz möchte mit ihrem Projekt »Stitches in Time« die spirituellen Energien des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst benutzen und 555 Jahre des Klosterlebens der Zisterzienserinnen an diesem Ort sichtbar und fühlbar machen. Sticken, stricken, häkeln – unter Einbindung von Frauen aus der Region werden in tagelanger Fleißarbeit Formen entstehen, die gemeinsam eine ständig wachsende Rauminstallation bilden. mehr

Bulls, Bears & Brieftauben | Frank Bölter

Die gesellschaftliche Macht der Finanzwelt und die Brisanz des schnellen Börsengeschäftes wird kritisch-humorvoll in Frage gestellt. Mit einer spektakulären Aktion startet das Projekt »Bulls, Bears & Brieftauben« von Frank Bölter: Hunderte Brieftauben sollen in der Frankfurter Aktienbörse feierlich aufgelassen werden. mehr


RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 12

Zwischen Himmerl und Erde. Ein Kolam für Gravenhorst | Kaaren Beckhof

Die Künstlerin transferiert die alte Tradition der Kolams aus Südindien in das Heute des Kreises Steinfurt, wo sie dort nach Anleitung von interessierten Personen in der Region ausgeübt wird. mehr

WasserKarte | Käthe Wenzel

Basierend auf der Idee einer neuen Kartierung und Erfassung unter dem Aspekt des Wasserwegenetzes entsteht hier ein neues Bild der Region aus verbindenden und trennenden Elementen. mehr

Der leuchtende Garten | Andrea Knobloch

Ein künstlerisches Garten- und Landschaftsprojekt welches die Parksituation rund um das Kloster und insbesondere die klösterliche Tradition des Hortus Conclusus im Spannungsfeld zu anderen eher weltlichen historischen Gartenformen aufgreift. mehr

Doppelrolle – Raum als Akteur und Kulisse | Valentin Hertweck & Irene Petzug

Exponierte Räume, nutzungsintensive Kreuzungspunkte innerhalb der Wegeführung des Hauses werden mit interaktiven Rauminstallationen verstellt. Betrachter werden zu Benutzern, die durch ihre Bewegung im Raum, ohne ihres Wissens wiederum kinetisch-installativen Interventionen auslösen. mehr


RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 11

Sprechende Hüllen | Simone Zaugg

In diesem Projekt wird regionale Kleidung und Sprache erforscht, entwickelt, genäht, präsentiert und reflektiert, um dann zu einer Synthese aus Wort und Kleid, aus Tradition und Innovation, aus verbaler und nonverbaler Kommunikation, aus Mode und Poesie, aus kulturellen und persönlichen Erinnerungen, aus Ethnologie und Etymologie zu verschmelzen. mehr

Zeittiere und 185 Einwohner je Quadratkilometer | Nicole Schuck

Ein Projekt zur ökologischen Feldforschung, mit dem Fokus auf wildlebende Tiere, des Tecklenburger Landes im Austausch mit Biologen, Zoologen, Naturschützern (vom NABU und BUND) und Bewohnern der Region. mehr

Comic für Gravenhorst | Gilbert Geister & Matthias Schamp

Die Geschichte des Klosters, seine gegenwärtige Nutzung, Nachbarorte, Landschaft und Bewohner werden die »Zutaten« für einen Comic. Matthias Schamp wird diese zu einer Geschichte verknüpften, die von Gilbert Geister zeichnerisch umgesetzt wird. mehr


RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 10

Wir sind die Anderen | Petra Warrass

Das vorgeschlagene Projekt ist ein filmisches Mosaik mit Bewohnern der Region. Geplant ist eine Untersuchung über die in Erinnerung gebliebenen persönlichen Schlüsselszenen in Spielfilmen und deren interpretatorische Übertragung. Die eingeladenen »Mitspieler« werden in einem freien Assoziationsfeld selbst zum Akteur innerhalb einer neuen Bildwelt. mehr

Wasserzeichen für Kloster Gravenhorst | Fabian Vogl

Gebaute und fiktive Räume, deren Funktionalität und Nutzungskontext im Vordergrund stehen und eine daraus entwickelte ironisch spielerische Analyse, sind zentrale Themen im Werk des Münchner Künstlers. mehr

Graffiti-Mobil | Nikola Dicke

Ein mit diversen Projektoren ausgerüsteter Bus wird zur mobilen Lichtinstallation. Auf Wunsch interessierter Bürger werden für wenige Stunden abends oder in der Nacht Fassaden temporär mit Zeichnungen aus Licht künstlerisch neu gestaltet oder etwa ungeliebte Ecken, Bausünden kaschiert und so zu ephemeren Kunstwerken transformiert. mehr


RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 09

Hand und Arbeit, Geste und Abdruck | Anette Rose

Die künstlerische Idee basiert auf dem Langzeitprojekt »Enzyklopädie der Handhabungen«, ein Filmprojekt der Künstlerin, das bereits seit einigen Jahren von ihr kontinuierlich verfolgt wird. mehr

Wandernder Ort | Antje Havemann & Elvira Hufschmid & Margit Schild

»Wandernder Ort« ist ein genuin partizipatorisches Kunst-Film-Projekt, in dem Form und Inhalt eng und schlüssig ineinander greifen und so ein künstlerisch überzeugendes Gesamtkonzept ganz eigener Prägung ergeben. mehr

Feldforschung Abendbrot | Ingke Günther & Jörg Wagner

Das eingereichte Projekt untersucht auf provokant-künstlerische Weise Essgewohnheiten und kulinarische Rituale in der Region. mehr

24 Emoticons for Nonnenpättken | Beate Baumgärtner

Die Neuentwicklung und Modifikation vorhandener Zeichensysteme und deren funktionelle Übertragung ist zentraler Ausgangspunkt im Werk von Beate Baumgärtner. mehr


RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 08

Interaktive Porträts | Cony Theis

Was ist eigentlich ein Porträt? Ein jahrhundertealtes Genre wird von klischeehaften Vorstellungen befreit und neu befragt. mehr

Gravenhorst PillowBook | Nikola Röthemeyer

In dem Gravenhorst PillowBook ranken sich Zeichnungen und Geschichten um eine Sammlung wertvoller Objekte und Erinnerungen. Diese Kostbarkeiten hat Nikola Röthemeyer im St. Elisabeth Haus in Hörstel-Riesenbeck ausfindig gemacht und anschließend in Zeichensprache übersetzt. Die Zeichnungen sind Vorlagen für handgestickte Kopfkissen, die in feinfühliger Arbeit von Sticker*innen aus der Umgebung angefertigt werden. mehr

Kreisvermessung | Ulrike Mohr

Ein Projekt über die Verteilung der Höhenmeter in Hörstel in den Abschnitten 0 bis 110 Meter. Das im Münsterland gelegene Hörstel bietet den Ausgangspunkt für eine Vermessungsarbeit. Hörstel liegt geografisch bei 35 bis 145 Metern über Normalnull und erstreckt sich über eine messbare Höhe von 110 Höhenmetern. Diese unsichtbare, aber im scheinbar flachen Münsterland beträchtliche Höhe, soll sichtbar werden. mehr

Befehle-Projekt | Michelle Adolfs & Petra Hinder

Befehle für ein Besseres Leben, ein Plakatprojekt. Das Künstlerteam veröffentlicht eine Plakatedition mit kurzen Befehlen, die Einstellungen, Befindlichkeiten und Glücksversprechen unserer Medien- und Konsumwelt spiegeln. Sie geben keine Handlungsanweisungen, sondern Denkanweisungen zur persönlichen Selbstprüfung. mehr


RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 07

Jellibelly Bauchpinselmaschine | Lisa Glauer & Käthe Wenzel

Bauchpinseln erzeugt Wohlbefinden und erhöht das Selbstwertgefühl. Es kommt bei der Jobsuche, bei der Auftragsbeschaffung, bei der Kundenpflege und in Betrieben zum Einsatz. Ein gesellschaftskritisches Kunstprojekt zum Thema der Notwendigkeit, anderen Personen den Bauch zu pinseln. mehr

Tausche Bilder gegen Geschichten | Petra Spielhagen

Das Projekt zeigt die poetische Verbindung von nächtlichen Bildern und Geschichten aus Lettland, Berlin und Ibbenbüren. mehr

Copy & Paste | Martin Brüger

Großformatige Fotoapplikationen reflektieren die bauliche Vermischung von alter und neuer Architektur. Martin Brüger verändert den Raum durch Transformationen von Fragmenten der mittelalterlichen Bausubstanz mittels originalgroßer Fotoreprodukutionen. mehr

Observatorium Kloster Gravenhorst | Andy Brauneis

Wann haben Sie das letzte Mal in den Himmel geblickt? Eine 10 m hohe, begehbare Holzskulptur thematisiert auf spielerische Weise die Geschichte und Funktion des Klosters als Ort für Spiritualität und Wissenschaft. mehr


RÜCKBLICK! Die Kunstprojekte 06

Auf großer Fahrt von Citeaux nach Gravenhorst | Frank Bölter

Die Reise eines überdimensioniertes Papierschiff aus Tetra Pak vom Kloster Citeaux (Gründungskloster des Zisterzienserordens) zum DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst. mehr

»Villa Hörstel« | Folke Köbberling & Martin Kaltwasser

Bauschutt? Abfall? Aus Restmaterialien entsteht eine neue, nutzbare Architektur. Interdisziplinäres Projekt über Architektur, Raumplanung, Lebensformen, Konsum, Recycling und Sehnsüchte. Alle Bewohner*innen des Kreises Steinfurt waren einladen, im Glanze des Klosters Gravenhorst ein äußerst ungewöhnliches Haus zu errichten. mehr

My Private Gravenhorst | Tom Koesel

Audio-Erinnerungslandschaft von erzählten Geschichten. Zusammen mit Schüler*innen der Realschule Hörstel zeichnete der Kölner Installationskünstler diese in Interviews auf und verwandelte das Tonmaterial in eine mehrteilige Sprach- und Schriftinstallation, die das Verhältnis von Geschichte, Gedächtnis, Dialekt/Sprache und deren Rezeption thematisiert. mehr

Programm Projektstipendium

Künstler und Künstlerinnen | Projektstipendium KunstKommunikation 06 – 19

Michelle Adolfs | Sabine Ammer | Claudia Antonius | Malte Bartsch | Brandstifter | Beate Baumgärtner | Anne Berlit | Kaaren Beckhof | Matthias Beckmann | Frank Bölter | Andy Brauneis | Martin Brüger | Bettina Bürkle | Dieter Call | Stefan Demming | Nikola Dicke | Alexander Edisherov | Oliver Gather | Gilbert Geister | Lisa Glauer | Ingke Günther | Swaantje Güntzel | Antje Havemann | Valentin Hertweck | Elvira Hufschmid | Klaus Illi | Jörg Jozwiak | Martin Kaltwasser | Andrea Knobloch | Tom Koesel | Folke Köbberling | Jovana Komnenić | Marita Kratz | Reinhard Krehl | Katerina Kuznetcowa | Ulrike Mohr | Petra Müller | Irene Pätzug | Laura Popplow | Leonore Poth | Nikola Röthemeyer | Anette Rose | An Seebach | Mathias Schamp | Jan Philip Scheibe | Margit Schild | Nicole Schuck | Axel Schweppe | Dirk Sorge | Petra Spielhagen | Wolfgang Stamm | Cony Theis | Fabian Vogl | Anja Voigt | Jörg Wagner | Petra Warrass | Katrin Wegemann | Käthe Wenzel | Simone Zaugg

Für die optimale Funktionalität unserer Website verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website geben Sie uns hierzu Ihre Zustimmung. Unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen