Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Führungen & Workshops
Kulturfeste
Kunstprojekte
Live on stage
Projektstipendium
Startseite-news

PRESERVED // Grünkohl / Gravenhorst | Swaantje Güntzel & Jan Philip Scheibe

Projektstipendium KunstKommunikation 19

In ihrem Projekt PRESERVED // Grünkohl / Gravenhorst beschäftigt sich das Hamburger Duo Scheibe & Güntzel künstlerisch mit der Frage, welche identitätsstiftende Bedeutung der Grünkohl für die Menschen in Westfalen hat. Hierzu legen die Künstler auf dem Gelände vom DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst einen Grünkohlacker an, in dessen Mitte sich eine Sitzgelegenheit befindet, die als kommunikative Plattform dient. Im Verlauf des Projektes präsentieren Scheibe & Güntzel im Dialog mit den Menschen der Region eine Serie aus Performances und Aktionen die im Zusammenhang mit dem Grünkohl stehen. Die Künstler werden zu verschiedenen Gelegenheiten um die Mithilfe der Besucher bitten und freuen sich auf persönliche Geschichten zum Grünkohl.

Jurybegründung als PDF

PRESERVED // Grünkohl / Gravenhorst – Mitmachen und Mitdenken

Projektvorschau
PRESERVED // Grünkohl / Gravenhorst
Swaantje Güntzel & Jan Philip Scheibe

21.02.19 um 19.00 Uhr: AUFTAKT! Projektstipendium KunstKommunikation 19
Eröffnung Projektraum mit Künstlergespräch | Scheibe & Güntzel reichen ein Willkommens-Häppchen aus Grünkohl und laden die Besucher*innen ein, ihre persönlichen Geschichten und Erlebnisse zum Thema Grünkohl mit ihnen zu teilen.
Ende April / Anfang Mai 19: Scheibe & Güntzel pflanzen die für ihren Acker vorgezogenen Grünkohl-Pflänzchen per Hand auf dem Klostergelände ein. Interessierte Helfer sind sehr willkommen.
19.05.19: Marktzauber | Fragebogenaktion und Interviews mit den Besucher*innen zur Zubereitung von Grünkohl
12.07.19: Aktion bei openART
September 19: Aktionen bei Apfelfest und Septemberklänge
12.10.19: RÜCKBLICK! | Präsentation im Projektraum
26.01.20: Finissage

PRESERVED // Grünkohl / Gravenhorst – live!

Künstlerische Positionen und Vita | Swaantje Güntzel & Jan Philip Scheibe

»Scheibe & Güntzel« besteht aus den Hamburger Künstlern Jan Philip Scheibe und Swaantje Güntzel (beide *1972) die neben ihrer jeweils eigenen individuellen künstlerischen Arbeit regelmäßig ausgewählte Projekte als Künstlerpaar realisieren. Beide Künstler beschäftigen sich im Schwerpunkt mit der Rezeption von Natur und Landschaft.

Bevor sie die Hochschule für bildende Künste in Hamburg besuchte, lebte Swaantje Güntzel mehrere Jahre im Ausland und absolvierte von 1994 – 2001 ein Magisterstudium Ethnologie, Kunstgeschichte und Politologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Sie arbeitete als künstlerische Assistentin von Andreas Slominski und nahm an zahlreichen Ausstellungen u.a. im Goethe-Institut Paris und Thessaloniki, dem Österreichischen Skulpturenpark Graz, Kunsthaus Nürnberg, Kunstmuseum Celle und an der Biennale für zeitgenössische Kunst Cochabamba, Bolivien teil. Swaantje Güntzel wurde mit diversen Stipendien ausgezeichnet, u.a. dem Research Grant des Danish Arts Council, dem Residenzstipendium des Ingmar Bergman Estates auf der Ostseeinsel Fårö in Schweden und dem RONDO Atelierstipendium des Landes Steiermark, Österreich. 2015 erhielt sie den Ars Loci- Kunstpreis der Neuhoff-Fricke Stiftung zur Förderung von Kunst und Wissenschaft. Sie bewegt sich in unterschiedlichen Medien wie Performance, Objekt, Installation, Fotografie und Video.

Jan Philip Scheibe studierte Objekt-Design mit Schwerpunkt Umweltgestaltung und Lichtkunst an der Fachhochschule Aachen und lebt heute in Hamburg. Die künstlerische Arbeit von Jan Philip Scheibe wird geprägt von Installationen und Performances im öffentlichen, urbanen Raum und in der freien Landschaft – oft verbunden mit Licht. Seine Arbeiten wurden u.a. in der Kunsthalle Recklinghausen, auf der Skulpturbiennale Münsterland, der Lichtpromenade Lippstadt und im Skulpturenpark Köln präsentiert. 2006 erhielt er das Niedersächsische Landesstipendium für bildende Kunst in den Künstlerhäusern Worpswede und wurde später mit zahlreichen Stipendien wie dem Residenzstipendium der Pro Artibus Stiftung in Ekenäs/Finnland und dem Danish International Visiting Artists Exchange Programme DIVA des Danish Arts Council ausgezeichnet.

Künstlerische Position
2009 initiierten Scheibe & Güntzel die Projektreihe PRESERVED, die seitdem an unterschiedlichen Orten Europas präsentiert wurde. Ziel des Projekts ist es, mit den Mitteln der Kunst zu veranschaulichen, in welcher Weise sich die Menschen einer Region (bestimmt durch geographische und kulturelle Parameter) über die Jahrhunderte von der sie umgebenden Natur ernährt haben, welche Bilder und Geschichten diese Beziehung begleiten und welches Wissen um die Nutzung der Natur noch greifbar ist. Die entsprechenden Daten werden durch wissenschaftliche Recherche, Beobachtung und Gespräche mit Informanten gesammelt und im Verlauf des Projekts in künstlerischen Medien, meist performativ, umgesetzt. In Kloster Gravenhorst beschäftigen sich Scheibe & Güntzel mit der Frage, welche identitätsstiftende Bedeutung der Grünkohl für die Menschen in Westfalen hat und wie dieses Verhältnis künstlerisch reflektiert werden kann.

www.swaantje-guentzel.de

Kunstprojekte 2019

Für die optimale Funktionalität unserer Website verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website geben Sie uns hierzu Ihre Zustimmung. Unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen