Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
Alle
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Ausstellungen
digitale SAISONALE
Führungen & Workshops
Klostergrün
Künstlerpost
Kunstprojekte
Projektstipendien
Projektstipendium
SAISONALE
Startseite-news
Video
virtueller Raum

Winterlicht – Lichtinstallationen im DA, Kunsthaus

Lichtkunstausstellungen mit Künstlergespräch und Gottesdienst

»Winterlicht« hat im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst bereits Tradition: Seit 2008 sind im Innen- und Außenraum des ehemaligen Klostergebäudes Licht- und Videoinstallationen international renommierte Lichtkünstler/innen zu erleben. Mystisch, spirituell, im Dialog mit der historischen Architektur von großem Saal und Gewölbekeller entstehen besondere imaginäre Orte der Stille und Inspiration. Tipp: Inmitten der Lichtkunst finden alljährlich auch das Neujahrskonzert und der Ökumenischer Gottesdienst Anfang Februar statt.

 

04.12.21 – 13.03.22 Winterlicht – plants and plastics

Lichtinstallation von Nils Völker | Eröffnung: 04.12.21 um 16 Uhr

Planschbecken, Zimmerpflanzen, Mülltüten … In seinen meist großformatigen Arbeiten nutzt der in Berlin lebende Künstler Nils Völker (* 1979) die Eigenschaften der Dinge. Er verwandelt Alltagsgegenstände und -materialien in kinetische Installationen, die leuchten, surren oder knistern. Durch serielle Aneinanderreihung verortet der Künstler unseren Blick auf die gewählten Objekte neu und schafft mittels Elektronik und Programmierung sich wandelnde, nahezu organisch anmutende Oberflächen. So beispielsweise in der imposanten Arbeit paddling pools (2018), deren Anordnung und Lichtchoreographie zahlreiche neonfarbene Planschbecken eindrucksvoll in Szene setzt.
Für die Ausstellungsreihe Winterlicht entwickelt Völker außerdem zwei gänzlich neue Arbeiten. Im Remter des Klosters treffen die Besucherinnen und Besucher auf eine »atmende« Säule aus blauen Müllsäcken. Das Gewölbe beherbergt eine Auswahl an typischen Zimmerpflanzen, deren minimalkinetische Beleuchtung dem Sonnenstand des jeweiligen Herkunftsortes folgt. Die Ausstellung plants and plastics setzt Kunststoffe und natürliche Materialien in eine spannungsreiche Beziehung, eröffnet Kontraste und zeigt zugleich Parallelen auf.
Installationen von Nils Völker sind in öffentlichen Sammlungen in Deutschland, China und den Niederlanden vertreten.

Save the date: Ökumenischer Gottestdienst in Winterlicht am 11.02.22 um 19 Uhr | im Rahmen von »finde dein Licht« 2022
 www.klosterlandschaft-westfalen.de
Anmeldung zur Eröffnung und zum Gottesdienst erforderlich unter T 02551 6942-15 | Aktuell gilt die 2G-Regel – bitte beachten Sie mögliche Änderungen!

Gefördert von der Kreissparkasse Steinfurt

 

Winterlicht im DA live erleben!

Rückblick 2020: Winterlicht – »Imagined dimensions« | Tim Roßberg

In der vergangenen Saison setzte der Künstler Tim Roßberg unter dem Titel »Imagined dimensions« die Räume des DA, Kunsthaus durch Lichtprojektionen, Installationen und Sounds in Bewegung. Audiovisuelle Inszenierungen gaben Anlass über unsere Vorstellungen von Raum und Räumlichkeit zu reflektieren. Die installativen Arbeiten erweiterten die gegebene Architektur des Ortes und unsere Erfahrungswirklichkeit um weitere Dimensionen. Tim Roßberg gestaltet aus Licht, Video, Objekt und Sound hybride Werke, die vielschichtige Bild- und Wirkungsräume offenbaren. Sie oszillieren zwischen kühlem Konstruktivismus, sinnlicher Inszenierung und kosmischer Unendlichkeit. Speziell für das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst konzipiert, vergegenwärtigten die raumfüllenden Environments Realität und Imagination – eine Einladung an die Sinne.

Virtueller Rundgang durch die Ausstellung »Winterlicht – Imagined dimensions« im DA auf YouTube

Inspirationen zur Lichtkunst von Tim Roßberg: www.timrossberg.com

Rückblick 2019: »Visual Piano« Licht-Klang-Konzert

Die audiovisuelle Performance der »Sonografen«, inmitten der Winterlicht Installation »Orte ohne Absicht« – Lichträume von Kurt Laurenz Theinert, vereinte sakrale wie abstrakte Klänge mit atem-beraubenden Visuals in einem sich stetig verändernden Raum. Der Künstler erzeugte mit dem weltweit einzigartigen Instrument dynamische »Lichtzeichnungen« als bewegte (Raum)-Bilder. Begleitet wurde er von Fried Dähn am Cello.

»Visual Piano« Kurt-Laurenz Theinert auf Youtube

Impressionen Lichtinstallation »Winterlicht« | 08 – 20