Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Führungen & Workshops
Kulturfeste
Kunstprojekte
Live on stage
Projektstipendium
Startseite-news

Veranstaltungskalender 2019

Konzerte, Ausstellungen, Festivals & Kunstprojekte im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Mitmachen und Mitdenken ist auch das Motto des spannenden Veranstaltungsreigens im DA. Fröhliche Feste rund um lebendige Geschichte, viel Kunst im Werden, Künstler live erleben, fetzigen Klängen lauschen: Vom Familienkonzert Septemberklänge bis zu den Kunstaktionen zum Projektstipendium Kunstkommunikation gibt es im DA Inspiration und (Kunst)Genuss. Wie wär’s mit openArt und Marktzauber, Sommerausstellung und Winterlicht, Historische Präsentationen, die alljährlichen Wettbewerbe Jugend gestaltet und Kunst in der Region. Mit »live on stage« bietet das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst eine experimentelle Bühne – so z.B. für »Schräge Bretter« und das Schauspiel HAUT von Anja Hilling oder den Poetry Slam DA. Mit dem INTERREG-Projekt taNDem gab es bereits im Frühjahr eine deutsch-niederländische, künstlerische Begegnung im DA und die Sommerausstellung stand ganz im Klangkunst-Fokus von SOUNDSEEING. Last but not least locken wieder zahlreiche Workshops und Führungen ins DA. Kunst und Geschichte live – zum Mitmachen, Mitdenken und Miterleben!

Programm-Vorschau 2019/2 als PDF

DA ist Kunsterlebnis!



April bis September: Gravenhorster SAISONALE* | temporäre Kloster.Garten.Kunst

Neue Jahreszeit im DA: Das Klostergrün wird zur Bühne für Kunst & Interaktion!

PRESERVED//Grünkohl/Gravenhorst von Swaantje Güntzel & Jan Philip Scheibe wachsen sehen … an der Strohballen-Kolonie von Peter Möller mitgärtnern … auf dem Gravenhorster Blatt von An Seebach picknicken … My private Gravenhorst von Tom Koesel lauschen … in Lichtkunst von Knut Eckstein eintauchen … endlich einmal unterm Himmelstisch von Katerina Kuznetcowa & Alexander Edisherov liegen … DAbei sein und genießen! Lassen Sie sich inspirieren!!!

Gefördert durch das Land NRW, LWL, Kulturregion Münsterland, regionale Kulturpolitik und Kreissparkasse Steinfurt

Mehr zur Gravenhorster SAISONALE*

Einladungskarte Gravenhorster SAISONALE* als PDF

12.10. – 24.11.19 | Kunst in der Region – Gemeinschaftsausstellung zeitgenössischer Kunst im DA, Kunsthaus

Die Ausstellungsreihe »Kunst in der Region« gibt Künstler*innen aus demMünsterland, dem Euregio-Gebiet mit den angrenzenden Niederlanden sowie dem Osnabrücker Land ein professionelles Forum und zeigt alljährlich Trends, Themen und Perspektiven der zeitgenössischer Kunst. Besucher*innen sind eingeladen miteinander über Kunst und Kultur ins Gespräch zu kommen und in einen Dialog mit den Künstler*innen zu treten. Im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst werden – durch eine Fachjury ausgewählt – u.a. Skulpturen, Installationen, mediale Kunst, Fotografie, Malerei und Grafik präsentiert.
Ausstellungseröffnung: Sa 12.10.19 um 17 Uhr

Einladung »Kunst in der Region 19« als PDF | Führungen zu »Kunst in der Region 19«

Gefördert durch die Kreissparkasse Steinfurt

Mehr zur Ausstellungsreihe »Kunst in der Region« im DA

bis 26.01.20 | RÜCKBLICK! Projektstipendium KunstKommunikation 19 – Kunst zum Mitmachen und Mitdenken

In den Ateliers des DA präsentieren die Stipendiaten des Projektstipendiums KunstKommunikation 19 ihre Kunstprojekte:
»Einst war jetzt«, Claudia Antonius und Jörg Jozwiak | »Sonne.Mond.Wasser.«, Andy Brauneis | »PRESERVED//Grünkohl/Gravenhorst«, Swaantje Güntzel & Jan Philip Scheibe

Die finale Präsentation der Kunstprojekte startete am 12.10. mit Illumination des Grünkohlfeldes am DA, Kunsthaus
Finissage: 26.01.20 um 16 Uhr

Projektstipendium Kunstkommunikation 19

12.10.19 – Januar 20 | AUSBLICK! Projektstipendium KunstKommunikation 20 | Ausstellung der Entwürfe aus der Ideenwerkstatt

Mit dem deutschlandweit einmaligen Stipendiumsprogramm fördert der Kreis Steinfurt jedes Jahr bis zu vier Projekte, bei denen das Begreifen von Kunst als Kommunikation und Teilhabe im Vordergrund steht. Die Ausstellung zeigt die von der Jury ausgewählten Entwürfe. Darunter auch die Projekte, die 2020 im DA zur Umsetzung kommen.

mehr zum Bewerbungsverfahren und der Ideenwerkstatt

25.10.19 Münsterland Festival part 10 | »Escape Argot«

Das Münsterland Festival part 10 feiert unter dem Motto »10 aus Europa« vom 10. Oktober bis 10. November 2019 mit mehr als 40 Veranstaltungen – Konzerte, Ausstellungen und Exkursionen – in der gesamten Region sein Jubiläum. Am 25.10. auch im DA!

CHRISTOPH STEINER WAGT ETWAS: EINE NEUE MUSIKALISCHE ESKAPADE, WOFÜR ER DEN STIFT SELBST IN DIE HAND GENOMMEN UND SICH KLANGKRÄFTIGE MITSTREITER GESUCHT HAT. DAS ERGEBNIS GIBT ES IM DA, KUNSTHAUS KLOSTER GRAVENHORST ZU HÖREN.

2013 war Christoph Steiner bereits mit der Formation »Hildegard lernt fliegen« beim Münsterland Festival zu Gast. Nun kehrt er mit dem Trio »Escape Argot« zurück. Gemeinsam mit Christoph Grab und Florian Favre setzt Steiner seine Kompositionen in eine eigene musikalische Sprache mit unkonventioneller Spielhaltung um. In dem Trio versammeln sich drei enorm umtriebige Exponenten der Schweizer Jazzszene, die den Freiraum in dieser Musik zu nutzen wissen.
Im Zentrum steht das Prinzip, eine Komposition oder Improvisation als eine Klangreise zu sehen, die nicht zu ihrem Ausgangspunkt zurückkehren muss. Manche Passagen locken mit lyrischen Melodien und subtiler Schönheit, andere durch anschwellende Dynamik, überraschende Wendungen und herausfordernde Energieschübe. Die gewitzte Musik fängt ihre Zuhörerinnen und Zuhörer sofort ein und pendelt zwischen zugänglichen und komplexeren Passagen.

Christoph Grab, Saxofon | Florian Favre Piano, Moog-Synthesizer | Christoph Steiner, Schlagzeug

Tickets: VVK 18 € / erm. 15 € | AK 22 € / erm. 18 € 
| freie Platzwahl
Einlass: 18.30 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr

mehr Info auf: www.muensterlandfestival.com

Veranstalter: Münsterland e.V. | Gefördert durch Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (Förderprogramm Regionale Kulturpolitik), Kreise des Münsterlandes (Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf), Stadt Münster, LWL-Kulturabteilung, Sparkasse Münsterland Ost, Kreissparkasse Steinfurt, Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung, Polnisches Institut Düsseldorf, Königreich der Niederlande, Hilde und Bodo Crone-Stiftung, Stiftung Kunst und Kultur Münsterland, KulturStiftung Masthoff, BERESA, Pianohaus Micke, kultur.west (Medienpartner), Westfalenspiegel (Medienpartner), Westfälische Nachrichten (Medienpartner), WDR 3 (Kulturpartner)

Tickets: DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, T 02551 6942-00 | Stadtmarketing Hörstel, T 05459 9069348 | Tourist-Information / Stadtmarketing Ibbenbüren T 05451 5454540 oder online: muensterland.reservix.de

24.11.19 | Vergabestation für KUNST-KOHL | PRESERVED//Grünkohl/Gravenhorst | Swaantje Güntzel und Jan Philip Scheibe

Projektstipendium KunstKommunikation 19 – Kunst zum Mitmachen und Mitdenken

In ihrem Projekt PRESERVED//Grünkohl/Gravenhorst beschäftigt sich das Hamburger Duo Scheibe & Güntzel künstlerisch mit der Frage, welche identitätsstiftende Bedeutung der Grünkohl für die Menschen in Westfalen hat. Hierzu haben die Künstler auf dem Gelände vom DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst einen Grünkohlacker angelegt, in dessen Mitte sich eine Sitzgelegenheit befindet, die als kommunikative Plattform dient. mehr zum Projekt PRESERVED//Grünkohl/Gravenhorst

Am 4. Mai pflanzten Swaantje Güntzel und Jan Philip Scheibe mit zahlreichen Helfer*innen die für den Acker  vorgezogenen Grünkohl-Pflänzchen per Hand auf dem Klostergelände ein. Über den Sommer gabe es zahlreiche Aktionen – bei openART und zum Apfelfest… Der Grünkohl hat der Hitze, der Trockenheit, den Angriffen der Wühlmäuse und allen anderen Widrigkeiten getrotzt und inzwischen eine gewaltige Höhe erreicht. Nachdem die Künstler den Kohl für ihre künstlerischen Aktionen, Grünkohlessen und eine Installation verbraucht haben, ist es bald soweit, der Grünkohl kann geteilt werden: Am Sonntag, den 24. November 2019 vergibt das Hamburger Künstlerpaar Scheibe & Güntzel zwischen 14.30 und 16.30 Uhr gegen eine kleine Spende KUNST-GRÜNKOHL direkt vom Acker. Bitte bringen Sie ihre eigene Tasche oder Beutel mit.

Tipp: Nichts verpassen: Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram!

Einladung zu den Aktionen PRESERVED//Grünkohl/Gravenhorst als PDF

PRESERVED//Grünkohl/Gravenhorst wird gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), Regionale Kulturpolitik, Kulturbüro Münsterland, Gemüsehof Dietmar Weßling, Bauernhof Junge-Bornholt

01.12.19 – 23.02.20 | Winterlicht – Raumzeichnungen | Lichtinstallationen Susanne Rottenbacher

Wechselnde, international arbeitende Künstler*innen interpretieren die historischen Räume mit Licht und Farbe und begeistern die Besucher in den Wintermonaten mit beeindruckenden Lichtinstallationen. Ausstellungsbegleitend werden Führungen im Rahmen von DA ist Kunst angeboten. In dieser Saison wird die Künstlerin Susanne Rottenbacher ihre Lichtkunst unter dem Titel »Raumzeichnungen« im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst installieren.

Gefördert durch die Kreissparkasse Steinfurt

mehr zur Ausstellungsreihe Winterlicht im DA

06.12.19 | »Slam DA« | Ein literarischer Wettstreit

Preisverdächtige Poetry Slammer treffen im DA aufeinander und liefern sich einen wortgewandten Wettstreit. Das Publikum entscheidet wer gewinnt!

In Kooperation mit dem TatWort e.V. (Münster) und dem Café im DA, Kunsthaus
Beginn: 19.30 Uhr | Einlass 18.30 Uhr | Eintritt: 11 € VVK, 14 € AK

21. + 22.12.19 | Gravenhorster Advent

Am 4. Adventswochenende wird es besinnlich! An den Nachmittagen gibt es im beleuchteten Innenhof weihnachtlich Kulinarisches, die Ausstellung »Winterlicht« ist geöffnet und ein buntes Programm mit einer Märchenerzählerin für Erwachsene, Singen in der Gruppe und dem Kindertheater Don Kidschote aus Münster stimmt auf die Weihnachtstage ein.

Veranstalter: Kreis Steinfurt

DA ist KUNST

Faszinierende Führung zu den Kunstprojekten im DA mit der Kunsthistorikerin Marisa Girard: Die versierte Expertin bietet aufschlussreiche Führungen durch die aktuellen Ausstellungen im DA:  im Oktober und November zu »Kunst in der Region 19« und im Dezember zur Lichtinstallation »Winterlicht – Raumzeichnungen« von Susanne Rottenbacher. Lassen Sie sich inspirieren!

Termine: 20.10. | 27.10. | 10.11. | 24.11. | 15.12. | 29.12.19
Beginn: 14.00 Uhr | 15.12.19 um 15.00 Uhr
max. Teilnehmerzahl: 25 Personen
Kosten: 2 €

Kartenreservierung unter Tel. +49 (0) 2551 6942-00 oder über unser Kontaktformular

Schwester Elseke 1520 | Führung für Kinder und Erwachsene

Ein humorvoller Zeitsprung führt vom DA, Kunsthaus zum Nonnenkloster Anno 1520: »Seid gegrüßt, Brüder und Schwestern im Herrn.« Besucher der Schauspielführung erfahren, wie die Nonnen vor dreihundert Jahren lebten. Schwester Elseke, Jungnonne anno 1520, berichtet temperamentvoll über die Arbeit, Sitten und Gebräuche, die vor rund 500 Jahren den Alltag der Gravenhorster Nonnen bestimmten.

Termine: 17.11.19
Beginn: 15.00 Uhr | max. Teilnehmerzahl: 25 Personen
Kosten: 2,50 € Kinder (6 – 14 Jahre), 3 € Erwachsene, 8 € (2 Erw. u. bis zu 4 Ki. 6 – 14 J.)
Hinweise: Die Führung führt teilweise über das Außengelände. Wir empfehlen Kleidung, die den Witterungsverhältnissen angepasst ist. Das Programm ist für Kinder ab 7 Jahren geeignet.

Kartenreservierung unter Tel. +49 (0) 2551 6942-00 oder über unser Kontaktformular

Die Auflösung des Sehens | Auf dem Parcours der Nichtsehenswürdigkeiten | Führung für Blinde, Sehbehinderte und sehende Menschen

Folgen Sie einer spannenden Führung, die zu Sinneserlebnissen jenseits des Sehens anregt. Im Mittelpunkt stehen die Dinge, die mit allen übrigen Sinnen außer dem Sehsinn wahrgenommen werden können oder die sich erst durch die Verbindung mit anderen Sinnen erschließen.

Mithilfe speziell angefertigter tastbarer Tablets werden die Teilnehmer*innen über einen »Parcours der Nichtsehenswürdigkeiten« des ehemaligen Klosters geführt. Diesen Parcours haben die beiden Stipendiaten Jovana Komnenić und Dirk Sorge aus Berlin im Rahmen des Projektstipendiums KunstKommunikation 14 entwickelt. Die Tablets stellen in elektronischer Form speziell aufbereitetes Informationsmaterial bereit, machen den »Parcours der Nichtsehenswürdigkeiten« für alle gleichermaßen erfahrbar und unterstützen so Blinde und Sehbehinderte bei der Wahrnehmung. In einer rund anderthalbstündigen Führung wird die Nutzung der Tablets erläutert und die Besucher*innen erfahren auf dem Parcours rund um das Kloster eine ganz eigene Art der Wahrnehmung.

Mehr zum Projekt von Jovana Komnenić und Dirk Sorge

Askese mit Wildschwein – Wie man Klosterregeln (über-) lebt und andere Geschichten

Askese – Selbstdisziplin und Selbstkontrolle aus religiöser Motivation sind Fähigkeiten, die den Nonnen zugesprochen werden. Wie passt dies nun mit dem verbotenen Verzehr von Fleisch zusammen? Diese Fragestellung und noch viel mehr über die Nonnen selbst werden in dieser Führung thematisiert. Im Rundgang über das Klostergelände, durch Gewölbe und Klosterflügel zur Kirche erfahren die Teilnehmer*innen der Führung viel über das Leben, die Lebensgewohnheiten der damaligen Zeit und die Baukünste der frommen Nonnen.

Termine: 03.11.19
Beginn: 15.00 Uhr | max. Teilnehmerzahl: 25 Personen
Kosten: 2 €
Hinweise: Die Führung führt teilweise über das Außengelände. Wir empfehlen Kleidung, die den Witterungsverhältnissen angepasst ist.

Kartenreservierung unter Tel. +49 (0) 2551 6942-00 oder über unser Kontaktformular

Für die optimale Funktionalität unserer Website verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website geben Sie uns hierzu Ihre Zustimmung. Unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen