Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
2023
2024
Alle
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Ausstellungen
digitale SAISONALE
Führungen & Workshops
Klostergrün
Kulturfeste
Künstlerpost
Kunstprojekte
Live on stage
Projektstipendien
Projektstipendium
SAISONALE
Startseite-news
Video
virtueller Raum

Terminkalender 2024

Konzerte, Ausstellungen, partizipative Kunstprojekte im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Mitmachen und Mitdenken ist auch das Motto des spannenden Veranstaltungsreigens im DA. Fröhliche Feste rund um lebendige Geschichte, viel Kunst im Werden, Künstlerinnen und Künstler live erleben, fetzigen Klängen lauschen: Vom Familienkonzert Septemberklänge bis zu den Kunstaktionen zum Projektstipendium KunstKommunikation gibt es im DA Inspiration und (Kunst)Genuss. Wie wär’s mit openART und Marktzauber, be pART – 20 Jahre DA und Winterlicht, Historische Präsentationen, die alljährlichen Wettbewerbe Jugend gestaltet und Kunst in der Region. Mit »live on stage« bietet das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst eine experimentelle Bühne… Last but not least locken wieder zahlreiche Workshops und Führungen ins DA. Kunst und Geschichte live – zum Mitmachen, Mitdenken und Miterleben!

DA ist Kunsterlebnis!



15.05. – 16.06.24 Ausstellung »Jugend gestaltet«

Ausstellung mit den besten Arbeiten aus dem Wettbewerb 2024 im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Phantasievolle Objekte, Skulpturen, Bilder, Drucke und Collagen: spannend, bunt und vielfältig präsentieren sich die jüngsten Kunstschaffenden aus dem Kreis Steinfurt mit ihren Kunstwerken. Bis zu 800 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 20 Jahren beteiligen sich jährlich an dem Kunstwettbewerb, den der Kreis Steinfurt bereits seit über 30 Jahren ausruft. Mitgliederinnen und Mitglieder der Künstlergemeinschaft Welbergener Kreis sowie Studierende der Kunstakademie Münster bilden die Jury und wählen aus den Originalarbeiten die Werke für die Ausstellung aus.

Abb.: Plakatmotiv 2024 von Katharina Schmitz

mehr Info zum Wettbewerb »Jugend gestaltet«

26.05.24 Marktzauber | Klostermarkt mit regionalen Produkten, Kulturprogramm und Künstlerdorf | 11 – 18 Uhr

Im besonderen Ambiente des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst heißt es wieder »Staunen, Entdecken, Erleben!« Der beliebte Marktzauber lädt auf dem historischen Klostergelände auch in diesem Jahr zu einem bunten Markttreiben ein. Ein fröhlicher Spaß für die ganze Familie! An den zahlreichen Marktständen erwartet Sie ein vielfältiges Angebot. Probieren Sie Selbstgemachtes und Regionales, bewundern Sie erlesene Handwerkskunst und genießen Sie kulinarische Leckerbissen.
Selbstverständlich kommen auch die Künste nicht zu kurz. Wie gewohnt bietet die Bühne den Schauplatz für ein abwechslungsreiches Programm. Lassen Sie sich von der Kleinkunst begeistern, lauschen Sie mitreißender Musik und lernen Sie die Künstlerinnen und Künstler des Projektstipendiums KunstKommunikation sowie deren Projekte im Künstlerdorf näher kennen:

Programm | ab 11.00 Uhr Marktgeschehen mit regionalen Produkten, Kunst, Handwerk und Musik

  • Plattdeutsche Geschichten und Musik der Band »Strauhspier«
  • »Klänge aus der Region« von der Musikschule Ibbenbüren
  • Monsieur Agon mit Zauberei und Jonglierkunst
  • Walking-Act »Les Messieurs« vom Theater Moustache
  • Projektstipendium KunstKommunikation 2024 – DAbei sein im Künstlerdorf
    Susanne von Bülow und Emmy Bergsma, Line Krom, Olga Lilly Schulz-Ragipovic, Catharina und Dieter Wagner
  • Kinderkunstaktionen zum Mitmachen und Mitnehmen:
    »Mit Prinzessin Oda, der Müllerstochter Clara oder Ritter Konrad in das Klosterleben eintauchen«
    »Kreiere deinen eigenen Stoffbeutel oder deine Papiertasche mit einem Dickicht aus Blättern, Zweigen, und Blüten.«
  • Schafe streicheln
  • Traditionelles Handwerk: Seile drehen und schmieden
  • Treffen Sie die Dienstmagd Miktrinken aus der Klostergeschichte von 1803
  • Besichtigung der alten Klostermühle, Förderverein Kloster Gravenhorst e.V. | ab 14 Uhr
  • Wettbewerbsausstellung »Jugend gestaltet«
  • Historische Präsentation »ZISTERZIENSERINNEN | Das Kloster Gravenhorst 1256 – 1808«
  • Projektstipendien KunstKommunikation 24 (auch in den Ateliers)Moderation: Peter Bielefeld

Tagesprogramm Marktzauber 2024 als PDF

TIPP: Für die Anreise zum Marktzauber empfiehlt sich der kostenlose Shuttle-Service. Von Hörstel bequem hin und wieder zurück.

Park+Ride Shuttle-Fahrplan als PDF | Flyer Marktzauber 2024 als PDF

Eintritt zum Marktzauber: 4 € für Erwachsene, Kinder bis 14 Jahre frei

01.06.24 Dynamic Land Art | Kunstworkshop im Klosterpark | 10 – 16 Uhr

Am 1. Juni lädt die Künstlerin Olga Lilly Schulz-Ragipovic das Publikum ein, im Klosterpark künstlerisch tätig und Pate einer eigenen Land-Art-Skulptur zu werden. Die gemeinsame körperliche Arbeit schafft Berührungspunkte zwischen Mensch, Natur und Kunst. Die Arbeit an den einzelnen Skulpturen erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst wird tonhaltige Erde mit Wasser verrührt. Die Mischung wird anschließend an der gewünschten Stelle aufgehäuft und mittels eines eigens dafür angefertigten Werkzeugs geformt. Bei der spezifischen Form für das Klosterfeld ließ sich die Künstlerin von der Geschichte des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters inspirieren. Die stark körperliche Arbeit soll auch zur Reflektion der eigenen Beziehung zu Natur und Landschaft anregen. Am Ende dürfen die Teilnehmenden ihrer Skulptur einen individuellen Titel geben.

Die Teilnahme ist kostenlos. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alles, was Mitwirkende benötigen, ist passende Arbeitskleidung und die Freude am gemeinsamen künstlerischen Prozess. Für ausreichend Getränke und Sitzgelegenheiten zum Ausruhen wird gesorgt.
Achtung: Die Anzahl an Teilnehmenden ist begrenzt! Anmeldungen nimmt das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst unter Tel 02551 694215 entgegen.

09.06.24 Tage der Gärten & Parks | Exklusive Führung »be pART – 20 Jahre DA« | 15 Uhr

Idyllisch gelegen zwischen Wäldern und Wiesen, lassen sich in dem ehemaligen Zisterzienserinnenkloster Gravenhorst Naturgenuss und Kulturerlebnis hervorragend miteinander verbinden. Seit der Eröffnung des DA, Kunsthaus 2004 präsentieren sich nicht nur die Innenräume, sondern auch der Klosterpark als wandelbare Ausstellungsfläche. Im Rahmen einer besonderen Führung zum 20. Jubiläum des DA, Kunsthaus sind Besucherinnen und Besucher herzlich eingeladen, der Kunst im Freien zu begegnen. Neben den Skulpturen und Installationen, die den Naturraum künstlerisch in Szene setzen, führt die Entdeckungsreise auch zu den aktuellen Kunstprojekten des Projektstipendiums KunstKommunikation. Hier bietet sich die Möglichkeit, die Kunstschaffenden, ihren jeweiligen Projektansatz und künstlerische Arbeitsweise kennenzulernen und in den Austausch zu kommen.
Eintritt frei!

Hinweise: Die Führung führt teilweise über das Außengelände. Wir empfehlen Kleidung, die den Witterungsverhältnissen angepasst ist. Das Programm ist für Kinder ab 7 Jahren geeignet.
Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung unter T 02551 6942-15

Eine Veranstaltung im Rahmen von »Tage der Gärten & Parks 2024 in Westfalen-Lippe« des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL).
www.gaerten-in-westfalen.de

16.06.24 Kultur-Radtour Kloster Gravenhorst – Kloster Bentlage | 10 – 17 Uhr

Anlässlich des Schlösser- und Burgentags im Münsterland laden das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel und das Kloster Bentlage bei Rheine zu einer die Häuser verbindenden Radtour ein. Vor Ort erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zudem eine Führung durch das jeweilige historische Ensemble. Eine einzigartige Gelegenheit, die reiche Geschichte gleich zweier ehemaliger Klöster auf einer geführten Radtour zu erkunden.

Die Tour startet am Sonntag, den 16. Juni 2024, um 10 Uhr im DA, Kunsthaus. Hier erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer halbstündigen Führung einen faszinierenden Einblick in Vergangenheit und Gegenwart des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters. Die Tour schlägt den Bogen vom Leben und Wirken der Zisterzienserinnen bis zu den aktuellen Kunstprojekten des Projektstipendiums KunstKommunikation, die den besonderen Ort und sein Publikum miteinbeziehen. Anschließend tauschen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Kulturerlebnis gegen Naturgenuss ein. Unter der Leitung eines ortskundigen Guides der ADFC-Ortsgruppe Rheine geht es mit der »Leeze« von Gravenhorst nach Bentlage.

Im Museum Kloster Bentlage erwartet die Gruppe eine erlesene Auswahl an Kunstwerken, die die spannende Geschichte des Ortes vom Kloster über das Schloss bis hin zum Museum erlebbar machen. Zu den Höhepunkten zählen die einzigartigen Reliquiengärten, die Zeugnis über die spätmittelalterliche Frömmigkeit ablegen, sowie Gemälde von August Macke, einem der prominentesten Vertreter des Expressionismus, ebenfalls in einer Kurzführung erläutert vom fachkundigen Personal des Museums. Nach der Besichtigung lädt das Klostercafé Bentlage zu einer gemütlichen Pause ein, bevor die Tour gegen 15 Uhr unter der Leitung des Tourenguides durch das malerische Münsterland zurück nach Hörstel führt.

Die Radtour umfasst eine Strecke von etwa 40 km und verspricht ein unvergessliches Erlebnis für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro pro Person. Begrenzte Plätze verfügbar!
Tickets unter www.localticketing.de

Foto: Philipp Fölting
20 Jahre DA Kunsthaus

06.07. – 25.08.24 [intimacy] – Von Menschen und Orten

Gemeinschaftsausstellung zum Jubiläum »20 Jahre DA«

Wie sich unser Selbstverständnis als Individuum und als Teil einer Gemeinschaft entwickelt, ist ein komplexer und zutiefst dynamischer Prozess. Oftmals verknüpfen wir mit der Identitätsbildung das soziale Umfeld, menschliche Beziehungen, Normen- und Wertesysteme. Welche Rolle spielen in diesem Kontext jedoch räumliche Strukturen und die eigene Verortung? Die Ausstellung »[intimacy] – Von Menschen und Orten« geht anhand diverser künstlerischer Positionen der Frage nach, wie uns Architektur, Stadtstruktur, Natur- und Kulturräume prägen und Einfluss nehmen auf die Entwicklung von Identität und Zugehörigkeit.

Mit Werken von Ahu Dural, Satomi Edo, Andrea Gjestvang, Justyna Janetzek, Locu & Ruth, Jonas Monka, Gertrud Neuhaus, Hoda Tawakol, Susa Templin, Samuel Treindl, Franziska Windisch, Thomas Wrede.

Eröffnung: Samstag 06.07. um 16 Uhr
Grußwort: Dr. Martin Sommer, Landrat Kreis Steinfurt
Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger, LWL-Kulturdezernentin und Vorstandsmitglied der LWL-Kulturstiftung
Einführung: Sara Dietrich, Kuratorin und Leiterin DA, Kunsthaus

Führungen durch die Ausstellung:
07.07. | 21.07. | 04.08. | 18.08. jeweils um 15 Uhr | Um Anmeldung wird gebeten.

Save the date: 25.08. Finissage mit Sommerfest

Gefördert von der LWL-Kulturstiftung und der Kreissparkasse Steinfurt.

Foto: © Andrea Gjestvang | »Boy on a ferry« aus der Serie »Atlantic Cowboy«

Einladungskarte als PDF

Ausstellung Jugend gestaltet

+++ Führungen »DA ist KUNST« +++

Faszinierende Führung zu den aktuellen Ausstellungen im DA mit der Kunsthistorikerin Marisa Girard oder Annette Hinricher. Die Führung vermittelt zeitgenössische Kunst und stellt aktuelle Kunstprojekte vor. Lassen Sie sich inspirieren!

Führungen durch die Gemeinschaftsausstellung »[intimacy] – Von Menschen und Orten«: 07.07. | 21.07. | 04.08. | 18.08.24 | Beginn: 15 Uhr bei Bedarf zusätzlich um 16 Uhr
Führung zu den aktuellen Projektstipendien 24: 06.10.24 | Beginn: 15 Uhr
Führungen zur Ausstellung »Kunst in der Region«: 13.10. | 27.10. | 17.11.24 | Beginn: 15 Uhr bei Bedarf zusätzlich um 16 Uhr
Führungen zur Ausstellung »Winterlicht«: 08.12. | 15.12.24 | 05.01. | 19.01. | 02.02. | 16.02 25 | Beginn: 16 Uhr bei Bedarf zusätzlich um 17 Uhr
Kosten: 4 € | Bitte bringen Sie das Eintrittsgeld möglichst passend mit!

Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldungen unter T 02551 6942-15

Lis Bad

25.08.24 Sommerfrische im DA | 15 Uhr

Zur Finissage der Sommerausstellung »[intimacy] – Von Menschen und Orten« lockt ein besonderes Rahmenprogramm, das noch einmal die Themen der Ausstellung aufgreift und zugleich als Sommerfest zum Austauschen und Genießen einlädt. Mit Kunstaktionen von Samuel Treindl und Franziska Windisch, einer exklusiven Kuratorinnen-Führung und einem Konzert der niederländischen Pianistin, Sängerin und Komponistin Lis Bad.

Weitere Informationen folgen…

Bildnachweis: Lis Bad | Foto: Suzy van der Wal
I Zefirelli Konzert DA Kunsthaus

30.08.24 I Zefirelli: Mit Telemann in der Taverne | 20 Uhr

Konzert im Rahmen des Internationen Holzbläserfestivals Summerwinds Münsterland

Zum 7. Mal lockt das internationale Holzbläserfestival Summerwinds Münsterland mit einem hochkarätigen Musikprogramm an attraktive Spielorte der Region. Im Rahmen des Gravenhorster Konzertabends trifft Barock auf Folk: Das Ensemble I Zefirelli aus Hamburg widmet sich Stücken des Komponisten Georg Philipp Telemann (1681 – 1767) und seiner Zeitgenossen.

In den Kneipen von Krakau und Pless holte sich Telemann einst Inspiration pur. In der dort gespielten Volksmusik fand er »Gedanken für ein ganzes Leben« und fusionierte als einer der ersten U-Musik, Folklore und E-Musik. Die Verbindung von Noblesse und Eleganz, gepaart mit Einflüssen »barbarischer Schönheit«, macht den Charme der Stücke aus, die I Zefirelli aus seinen Kompositionen ausgesucht haben. Gespielt mit dem Können und Wissen von heute klingen seine Stücke ganz frisch, wie neu – ebenso die ausgewählten Werke seiner zeitgenössischen Kollegen und humorigen Volkslieder von damals. Alte Musik von Heute, mit einem Ensemble, das Preisträger diverser Wettbewerbe und im begehrten europäischen Förderprogramm EEEMERGING+ ist.

Tickets: gwk-ticketshop.reservix.de

Bildnachweis: I Zefirelli | Foto: Bertrand Pichene – CCR Ambronay

+++ DA ist Geschichte +++

Führung mit Annette Hinricher zur Historischen Präsentation »ZISTERZIENSERINNEN – Das Kloster Gravenhorst 1256 – 1808«.
Anlässlich des 20. Jubiläums des DA, Kunsthaus wirft die historische Präsentation einen Blick auf diese bewegte Geschichte der Zisterzienserinnen in Gravenhorst.

Termin: 01.09.24
Beginn: 15.00 Uhr
Kosten: 4 € | Bitte bringen Sie das Eintrittsgeld möglichst passend mit!
Hinweise: Die Führung führt über das Außengelände. Wir empfehlen festes Schuhwerk sowie Kleidung, die den Witterungsverhältnissen angepasst ist.

Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung unter T 02551 6942-15

bis 08.09.24 ZISTERZIENSERINNEN – Das Kloster Gravenhorst 1256 – 1808 | Historische Präsentation – Geschichte hinterm Giebel

Mit Vortrag von Dr. Uta C. Schmidt

Im Jahre 1256 gründeten der Ritter Konrad von Brochterbeck und seine Frau Amalgardis von Budde in »Grauenhorst« ein Zisterzienserinnenkloster zu Ehren der Gottesmutter Maria. Über 500 Jahre lebte an diesem Ort eine Gemeinschaft von Frauen. Sie konnten hier Selbstheiligung, Gotteslob, Memoria pflegen und beteten für das Seelenheil ihrer Familien, von Stifterinnen und Förderern.
Die Nonnen verstanden es, ihre Gemeinschaft in wechselnden Zeiten zusammenzuhalten. Mit der französischen Machtübernahme in Westfalen wurde das Kloster Gravenhorst 1808 aufgelöst. Anlässlich des 20. Jubiläums des DA, Kunsthaus wirft die historische Präsentation einen Blick auf diese bewegte Geschichte der Zisterzienserinnen in Gravenhorst.

Eröffnung: 24.03. um 14.00 Uhr
Begrüßung: Dr. Martin Sommer | Landrat Kreis Steinfurt
Einführung: Dr. Uta C. Schmidt | Kuratorin der Ausstellung

Einladungskarte »ZISTERZIENSERINNEN« als PDF

Abb.: Grabplatte Äbtissin am DA, Kunsthaus

mehr zur Ausstellungsreihe »Geschichte hinterm Giebel«

08.09.24 »Tag des offenen Denkmals« im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Finissage »ZISTERZIENSERINNEN. Das Kloster Gravenhorst 1256 – 1808« mit Kuratorinnenvortrag, Filmscreening und Podiumsgespräch | ab 15 Uhr

Deutschlandweit öffnen zahlreiche historische Stätten am Tag des offenen Denkmals ihre Pforten und begeistern das Publikum mit exklusiven Programmhighlights.

Das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst lädt an diesem Tag zunächst zur Finissage der diesjährigen historischen Präsentation »ZISTERZIENSERINNEN. Das Kloster Gravenhorst 1256 – 1808«. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Kunsthauses widmet sich die Ausstellung der reichen Geschichte der Zisterzienserinnen vor Ort. Die Nonnen verstanden es über Jahrhunderte hinweg, ihre Gemeinschaft in wechselnden Zeiten zusammenzuhalten. Zum Abschluss der Ausstellung können geschichtsinteressierte Besucherinnen und Besucher einem spannenden Vortrag von Dr. Uta C. Schmidt, Kuratorin der Ausstellung, lauschen und noch einmal anhand der zahlreichen Texte, Bilder, Videos und Originalobjekte in die Vergangenheit des Klosters reisen.

Im Rahmen der bundesweiten Dokumentarfilmtage LETsDOK zeigt das DA, Kunsthaus anschließend den Film »Walchensee Forever«. Darin erzählt Regisseurin Janna Ji Wonders auf eindrucksvolle Weise die Geschichte ihrer Familie aus Sicht der Frauen. Entstanden ist eine aufregende Entdeckungsreise, die einen außergewöhnlichen Blick auf mehrere Generationen gewährt. Passend zum Jubiläumsthema des DA, Kunsthaus geht es um Fragen von Identität, Heimat und Selbstverwirklichung, aber auch die Suche nach Liebe, Leben und Tod – eben den Kreislauf des Lebens. Ein flankierendes Podiumsgespräch lädt zum Dialog und Austausch zu den Themen des Films ein.
www.letsdok.de

Der Eintritt ist frei.

15.09.24 Septemberklänge – DAs klassische Konzertvergnügen!

Die Septemberklänge versprechen auch in diesem Jahr ein eindrucksvolles Konzerterlebnis. Zu erleben sind Stipendiatinnen und Stipendiaten der renommierten Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung, die, vergleichbar mit dem Neujahrskonzert, mit einer Mischung aus traditionellen wie modernen Stücken zum Hörgenuss einladen.

Moderiert wird die Veranstaltung von Stefan Keim. Alle Informationen zum näheren Programm und zum Vorverkauf folgen in den kommenden Wochen.

Ausstellung Kunst in der Region 24

12.10. – 24.11.24 Kunst in der Region 24 | 37. Gemeinschaftsausstellung zeitgenössischer Kunst im DA, Kunsthaus

Die Ausstellungsreihe »Kunst in der Region« gibt Künstlerinnen und Künstlern aus dem Münsterland, dem EUREGIO-Gebiet mit den angrenzenden Niederlanden sowie dem Osnabrücker Land ein professionelles Forum und zeigt alljährlich Trends, Themen und Perspektiven der zeitgenössischen Kunst. Die Präsentation im Kunsthaus umfasst Skulpturen, Installationen, mediale Kunst, Fotografie, Malerei und Grafik.

Die ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die 37. Gemeinschaftsausstellung zeitgenössische Kunst im Kreis Steinfurt sind:
Befin Arslan, Münster | Inge Buschmann, Osnabrück | Alma Mariama Camara, Münster | Eva Dankenbring, Osnabrück | Zoe Eberl, Münster | Maria Eggenkemper, Dülmen | Adrian Faes, Amsterdam | Pascale Feitner, Münster | Nike Finger-Hamborg, Osnabrück | Anna Charlotte Frevel, Münster | Doris Friedrichs, Rheine | Isabel Glapa, Tecklenburg | Matthias Gödde, Beckum | Simone Jänke, Münster | Sarah Janßen, Nordhorn | Joachim Jurgelucks, Melle | Eva Maria Koch, Münster | Sabine Klupsch, Münster | Gerrit Musekamp, Neuenkirchen | Andrea Ottenjann, Münster | ROAGE, Münster | Stefan Rosendahl, Greven | Hyesung Ryu, Münster | Irmgard Sabelus, Rheine | Christina Sauer, Ibbenbüren | Antonia Thürich, Coesfeld | Ingeborg Voigt-Feuring, Telgte | Julia Susanna Ziomkowska, Münster

Eröffnung: 12.10.24 | 17 Uhr

mehr zur Ausstellungsreihe »Kunst in der Region«

Gefördert durch die Kreissparkasse Steinfurt

+++ Schwester Elseke 1520 | Führung für Kinder und Erwachsene +++

Ein humorvoller Zeitsprung führt vom DA, Kunsthaus zum Nonnenkloster Anno 1520: »Seid gegrüßt, Brüder und Schwestern im Herrn.« Besucher der Schauspielführung erfahren, wie die Nonnen vor fünfhundert Jahren lebten. Schwester Elseke, Jungnonne anno 1520, berichtet temperamentvoll über die Arbeit, Sitten und Gebräuche, die vor rund 500 Jahren den Alltag der Gravenhorster Nonnen bestimmten.

Termin: 22.09.24
Beginn: 15.00 Uhr
Kosten: 2,50 € Kinder (6 – 14 Jahre), 3 € Erwachsene, 8 € (2 Erw. u. bis zu 4 Ki. 6 – 14 J.)
Hinweise: Die Führung führt teilweise über das Außengelände. Wir empfehlen Kleidung, die den Witterungsverhältnissen angepasst ist. Das Programm ist für Kinder ab 7 Jahren geeignet.

Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung erforderlich unter T 02551 6942-15

+++ »Der Mann im Frauenkloster« | Historische Schauspielführung +++

Der preußische Kammerassistent Rump ist mit der Aufhebung des Klosters beauftragt und muss einen möglichst hohen Verkaufspreis der Gebäude erzielen. Er führt Interessierte über das Gelände des Klosters Gravenhorst, sinniert über Nutzen und Nachteil seiner Auflösung, erzählt von den Nonnen, ihrem Leben, ihren Schwierigkeiten und bemüht sich Inventar und Gebäude im Verkaufsgespräch anzupreisen.

Termin: 29.09.24
Beginn: 15.00 Uhr
Kosten: 2,50 € Kinder (6 – 14 Jahre), 3 € Erwachsene, 8 € (2 Erw. u. bis zu 4 Ki. 6 – 14 J.)
Hinweise: Die Führung führt über das Außengelände. Wir empfehlen festes Schuhwerk sowie Kleidung, die den Witterungsverhältnissen angepasst ist.

Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung unter T 02551 6942-15

+++ »Reisen durch Raum und Zeit« – Neue Spiele-App für Kinder und Multimedia-Guide für Fans der Klostergeschichte +++

Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen, war zur Premiere vor Ort im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst und begeistert von unseren beiden neuen Multimedia-Guides. Für die Entwicklung hat das DA aus dem Förderprogramm »Heimat. Zukunft« der Landesregierung eine großzügige Förderung erhalten. Nun steht der Multimedia-Guide zur Klostergeschichte und die Spiele-App für Kinder ab dem Grundschulalter bereit!

Video auf Facebook

In 18 Stationen führt der Multimedia-Guide »Reisen durch Raum und Zeit« interaktiv über das Außengelände und durch verschiedene Innenräume des ehemaligen Klosters. 3-D-Rekonstruktionen machen die Entwicklung sichtbar, Hörclips und Filme vermitteln das jeweilige Thema. Es gibt spannende Geschichten zum Klosterleben, zur Mädchenschule, aber auch zur Gastronomie am Bötchenteich, als es auf der Sonnenterrasse der Gravenhorster Gastronomie hieß: »Draußen nur Kännchen!«
Die Spiele-App lädt ein, als Müllerstochter Clara, Ritter Konrad oder Prinzessin Oda auf Entdeckungsreise zu gehen und mit einem Rucksack ins Gelände zu ziehen. Spannende Aufgaben und das Rätsel um die grüne Tonscherbe wollen gelöst werden! Spielerisch lässt sich erfahren wie das frühere Leben war – ohne fließendes Wasser, Playstation oder Fischstäbchen.

In Kooperation mit dem Förderverein Kloster Gravenhorst e.V.

Kostenfreier Download in den Appstores:
DA, Kunsthaus_Geschichte auf apps.apple.com
DA, Kunsthaus_Kinderspiel auf apps.apple.com
DA, Kunsthaus_Geschichte auf play.google.com
DA, Kunsthaus_Kinderspiel auf play.google.com

jederzeit auf eigene Faust: HÖRSPAZIERGANG HORTUS TOXICUS

Der Spaziergang führt zu sieben Standorten auf dem Gelände des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, an denen jeweils in natura verschiedene Giftpflanzen wachsen. Eine Stele mit QR-Code markiert den Ort. Hier sind Geschichten zu hören: tragische oder makabre Erlebnisse von Menschen oder Tieren, die auf verschiedenste Weise in Kontakt mit den Giften kommen. Es gibt Tote und Verletzte, es geht um Hoffnung und Liebe und wir erfahren von der Wirkweise der Pflanzengifte. Der Code muss nur mit dem Handy gescannt werden und schon geht es los!

Hier alle Tracks einzeln zum Nachhören:
Der Adlerfarn | Die Akelei | Die Brennnessel | Die Eibe | Der Efeu | Der Kirschlorbeer | Das Maiglöckchen

Ein Plan zeigt die Spaziergangsroute an Download als PDF
Idee, Text und Produktion: Reinhard Krehl
Sprecher*innen: Victoria Weber und Johannes Gabriel | Musik: musicfox.com
Dauer: ca. 60 min (MP3-Tracks + Gehzeit)

Ein Projekt der Gravenhorster SAISONALE* gefördert vom Land NRW und der Kreissparkasse Steinfurt

Die Auflösung des Sehens | Auf dem Parcours der Nichtsehenswürdigkeiten | Führung für Blinde, Sehbehinderte und sehende Menschen

Gehen Sie auf einen spannenden Parcours, der zu Sinneserlebnissen jenseits des Sehens anregt. Im Mittelpunkt stehen die Dinge, die mit allen übrigen Sinnen außer dem Sehsinn wahrgenommen werden können oder die sich erst durch die Verbindung mit anderen Sinnen erschließen.

Mithilfe speziell angefertigter tastbarer Tablets werden Besucher*innen über einen »Parcours der Nichtsehenswürdigkeiten« des ehemaligen Klosters geführt. Diesen Parcours haben die beiden Stipendiaten Jovana Komnenić und Dirk Sorge aus Berlin im Rahmen des Projektstipendiums KunstKommunikation 14 entwickelt. Die Tablets stellen in elektronischer Form speziell aufbereitetes Informationsmaterial bereit, machen den »Parcours der Nichtsehenswürdigkeiten« für alle gleichermaßen erfahrbar und unterstützen so Blinde und Sehbehinderte bei der Wahrnehmung. Die Tablets können im Foyer des DA, Kunsthaus ausgeliehen werden. Dort erhalten Sie auch mehr Infos zur Nutzung und wie Sie auf dem Parcours rund um das Kloster eine ganz eigene Art der Wahrnehmung erfahren können.

Mehr zum Projekt von Jovana Komnenić und Dirk Sorge

DA kommt der Bus – Freifahrt zur Kunst und Klostergeschichte für Schulen im Kreis Steinfurt – Kooperation zwischen Kunsthaus und Kreissparkasse

Klassenausflug oder Kulturtrip – das Kunst und Geschichte spannend und lebendig ist, können Schülerinnen und Schüler anschaulich bei Führungen und Workshops im DA, Kunsthaus erleben. Das Angebot »DA kommt der Bus« bringt Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Steinfurt kostenlos zum DA!

Schulen, die sich für diese Aktion interessieren, können das Förderprogramm ganz einfach nutzen: Die Schulklasse sucht sich einen Programmpunkt (Workshop, Führung) aus und stimmt diesen terminlich mit dem Kunsthaus ab. Anschließend wendet sich der Förderverein der Schule mit dem Angebot eines Busunternehmens an die Kreissparkasse Steinfurt. Diese fördert die Busfahrt einmal pro Jahr mit maximal 500 Euro pro Schule.

Flyer »DA kommt der Bus« als PDF

+++ Tipp +++ Besuchen Sie mit Ihrer Klasse auch die:
Ausstellung der besten Arbeiten aus dem Wettbewerb »Jugend gestaltet 24« | 15.05. – 16.06.24
Ausstellung »Kunst in der Region 24« | 12.10. – 17.10.24 (für weiterführende Schulen)
Jeweils zu Sonderöffnungszeiten an Vormittagen!

Mehr erfahren Sie unter:
DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst: T 02551 694215
Kreissparkasse Steinfurt: barbara.wenker@ksk-steinfurt.de