Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Führungen & Workshops
Kulturfeste
Kunstprojekte
Live on stage
Projektstipendium
SAISONALE
Startseite-news

Veranstaltungskalender 2020

Konzerte, Ausstellungen, Festivals & Kunstprojekte im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Mitmachen und Mitdenken ist auch das Motto des spannenden Veranstaltungsreigens im DA. Fröhliche Feste rund um lebendige Geschichte, viel Kunst im Werden, Künstler live erleben, fetzigen Klängen lauschen: Vom Familienkonzert Septemberklänge bis zu den Kunstaktionen zum Projektstipendium Kunstkommunikation gibt es im DA Inspiration und (Kunst)Genuss. Wie wär’s mit openArt und Marktzauber, Sommerausstellung und Winterlicht, Historische Präsentationen, die alljährlichen Wettbewerbe Jugend gestaltet und Kunst in der Region. Mit »live on stage« bietet das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst eine experimentelle Bühne – so z.B. für »Schräge Bretter« oder den Poetry Slam DA. Highlight natürlich und von März bis September präsent: Die vielfältigen Kunstinteraktionen der Gravenhorster SAISONALE*. Last but not least locken wieder zahlreiche Workshops und Führungen ins DA. Kunst und Geschichte live – zum Mitmachen, Mitdenken und Miterleben!

Programm-Vorschau 2020/1 als PDF

DA ist Kunsterlebnis!



Lichtobjekte für Miniaturausstellungsräume herstellen | NEUES KREATIV-ANGEBOT: Führung für Kinder plus Workshop zu Winterlicht im DA

Die explodierenden Farben, sausenden Linien und tänzelnden Lichtwirbel der Lichtinstallationen inspirieren zum Selbermachen: Annette Hinricher erklärt während ihrer ca. halbstündigen Führung durch die historischen Klosterräume die zeitgenössische Lichtkunst von Susanne Rottenbacher.
Im anschließenden Workshop wandeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Spuren der Künstlerin und stellen eigene Lichtobjekte aus transparentem Material her. Für jeden steht ein weißer Miniaturausstellungsraum bzw. Bühnenraum zur Verfügung. Darin lassen sich Lichtobjekte bauen, ohne dass das Tageslicht alle Effekte aufhebt. Verwendet werden Leuchtfarbstifte, bunte Knicklichter, verschiedene Kunststoffelemente, Draht, Acrylfolie und transparentes Papier. Je nach Auswahl durch die Nachwuchskünstler sorgen Mini-LEDs und Farblicht für die entsprechende Beleuchtung. Allein oder gemeinsam wird eine Ausstellung in einem Lichtkasten eingerichtet. Und wie es sich gehört wird die Ausstellung eröffnet und dabei gebührend mit Klickerwasser angestoßen. Die Erwachsenen haben die Möglichkeit, zu fotografieren und zu filmen. Die »eigene Ausstellung« kann mit nach Hause genommen werden.

Termine: 26.01. | 02.02. | 09.02. | 16.02. | 23.02.20
Beginn: jeweils um 11 Uhr | Dauer: ca. 1,5 Stunden | Alter: 8 – 14 Jahre
Kosten: 5 € pro Person | Bitte mitbringen: Kittel, Verpflegung
Anmeldungen unter: T 02551 6942-00

bis 26.01.20 | RÜCKBLICK! Projektstipendium KunstKommunikation 19 – Kunst zum Mitmachen und Mitdenken

In den Ateliers des DA präsentieren die Stipendiaten des Projektstipendiums KunstKommunikation 19 ihre Kunstprojekte:
»Einst war jetzt«, Claudia Antonius und Jörg Jozwiak | »Sonne.Mond.Wasser.«, Andy Brauneis | »PRESERVED//Grünkohl/Gravenhorst«, Swaantje Güntzel & Jan Philip Scheibe

Die finale Präsentation der Kunstprojekte startete am 12.10. mit Illumination des Grünkohlfeldes am DA, Kunsthaus
Finissage: 26.01.20 um 16 Uhr

Projektstipendium Kunstkommunikation 19

bis 26.01.20 | AUSBLICK! Projektstipendium KunstKommunikation 20 | Ausstellung der Entwürfe aus der Ideenwerkstatt

Mit dem deutschlandweit einmaligen Stipendiumsprogramm fördert der Kreis Steinfurt jedes Jahr bis zu vier Projekte, bei denen das Begreifen von Kunst als Kommunikation und Teilhabe im Vordergrund steht. Die Ausstellung zeigt die von der Jury ausgewählten Entwürfe. Darunter auch die Projekte, die 2020 im DA zur Umsetzung kommen: Samuel Treindl – Assembly mit Anschlussmöglichkeit | Jorn Ebner – Klangrecherche / Tänzelrecherche | Marte Kiessling – Growth

mehr zum Bewerbungsverfahren und der Ideenwerkstatt

bis 23.02.20 | Winterlicht – Raumzeichnungen | Lichtinstallationen Susanne Rottenbacher

Wechselnde, international arbeitende Künstler*innen interpretieren die historischen Räume mit Licht und Farbe und begeistern die Besucher in den Wintermonaten mit beeindruckenden Lichtinstallationen. Ausstellungsbegleitend werden Führungen im Rahmen von DA ist Kunst angeboten. In dieser Saison wird die Künstlerin Susanne Rottenbacher ihre Lichtkunst unter dem Titel »Raumzeichnungen« im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst installieren. Die organisch geschwungenen Linien kontrastieren die formal disziplinierte Komposition der zisterziensischen Raumarchitektur. Wie leuchtende Zeichnungen sitzen die Installationen statisch im Raum – und entspringen doch in ihrer Dynamik einer fließenden Bewegung. Einer holografisch-fantastischen Erscheinung gleich wechseln die Lichtskulpturen zwischen greifbarer Materialität und abstrakter Unstofflichkeit und versetzen den Raum in eine Bühne für eine fast unwirkliche, energiegeladene Szene.
Gefördert durch die Kreissparkasse Steinfurt

Einladungskarte als PDF

mehr zur Ausstellungsreihe Winterlicht im DA

07.02.20 Ökumenischer Gottesdienst mit Künstlergespräch in Winterlicht | Beginn: 19.00 Uhr

Lichtinstallationen »Raumzeichnungen« von Susanne Rottenbacher | Gottesdienst: Pfarrer Christoph Winkeler | Pfarrer Prof. Dr. Norbert Ammermann | Moderation: Dr. Jörg Biesler (WDR)

Der ehemals sakrale Ort lädt die Kirchen ein, das positive Spannungsfeld zwischen Kirche und Kunst erlebbar zu machen. Beide sind gesellschaftlich engagiert, mischen sich ein, stellen gewohnte Sichtweisen infrage, suchen nach Wahrhaftigkeit und wenden sich gegen ein rein materialistisches und konsumorientiertes Leben. Kirchenvertreter, Künstlerin und Kuratorin sprechen über die Begegnung von Kirche und Gegenwartskunst.

Einladungskarte als PDF

Eine Veranstaltung im Rahmen der Aktion »finde dein Licht« der Klosterlandschaft Westfalen-Lippe. www.klosterlandschaft-westfalen.de

13.02.20 AUFTAKT! Start Projektstipendium KunstKommunikation 20

Kunst zum Mitmachen und Mitdenken | mit erstem Künstlergespräch und Eröffnung der Projekträume | Beginn: 19.00 Uhr

Auch 2020 laden ungewöhnliche Kunstaktionen dazu ein, mit den Künstlerinnen und Künstlern vor Ort ins Gespräch zu kommen und sich an den Kunstprojekten zu beteiligen. Erste Einblicke ermöglicht ein gemeinsamer Rundgang durch die Ateliers von Jorn Ebner – Klangrecherche / Tänzelrecherche, Marte Kiessling – Growth und Samuel Treindl – Assembly mit Anschlussmöglichkeiten.

mehr zu den Kunstprojekten des Projektstipendium KunstKommunikation 20

Einladung AUFTAKT! als PDF

07.03. – 19.04.20 zwanzigzwanzig | 50 Jahre Welbergener Kreis | Ausstellungseröffnung: 07.03. um 16.00 Uhr

Der Welbergener Kreis versteht sich als Interessensvertretung von ca. 30 Bildenden Künstlerinnen und Künstlern des Kreises Steinfurt, pflegt einen lebendigen künstlerischen Austausch und vernetzt facettenreiche Kunststile. 1970 auf dem Wasserschloss »Haus Welbergen« gegründet, feiert er in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen mit einer Ausstellung im DA, Kunsthaus.

Weitere Veranstaltung: Künstlergespräch mit Musik: 29.03. um 16.00 Uhr

22.03. – 13.09.20 Gravenhorster Gärten | Historische Präsentation im DA

Mit Vortrag von Dr. Uta C. Schmidt | Eröffnung: 22.03. um 15.00 Uhr

Bei »Kloster« und »Garten« kommen uns heutzutage zuerst Bilder von Hildegard von Bingen und ihrem Heilkräutergarten in den Sinn. Doch neben diesen spirituellen Dimensionen dienten Gärten zuvörderst als Nutzgärten zur Nahrungsversorgung und waren zentraler Bestandteil der Klosterökonomie. Wirtschaftsgeschichtlich gesehen bildete er das Gegenteil zum offenen Feld und wurde mit unterschiedlichen Nutzungszwecken angelegt.

Die diesjährige Ausstellung im Rahmen der SAISONALE* geht den Spuren nach, die sich von den Gravenhorster Gärten erhalten haben. Eine Karte weist sieben Gärten aus, einen »Küchengarten«, einen »Baumgarten«, einen »Hopfengarten«. Nördlich der Landstraße nach Ibbenbüren lag ein vierter Garten und südöstlich des Klosters der »Neue Garten«. Der Vikar bewirtschaftete zudem einen eigenen Garten und auch der Müller verfügte über Gartenland. In der Zeitgeschichte kam es zum Konflikt mit der britischen Militärbehörde, als diese die Klostergebäude samt Nutzgärten beschlagnahmen wollte.

mehr zur Ausstellungsreihe »Geschichte hinterm Giebel«

ab 22.03.20 Angärtnern 2020 | Gravenhorster SAISONALE* – temporäre Kloster.Garten.Kunst | Eröffnung: 22.03. ab 15.00 Uhr

Die Gravenhorster SAISONALE* – temporäre Kloster.Garten.Kunst hat sich für 2020 »Heimat-Gärten« auf die Fahne geschrieben. Die eingeladenen Künstlerinnen und Künstler arbeiten zu Themen wie Identität, Herkunft, Flucht, Selbstversorgung und regionale Vernetzung. Die Projekte forschen historisch und spekulieren in die Zukunft.
Als Nachnutzung des Grünkohlfeldes wird 2020 ein interdisziplinärer Veranstaltungsort zu den Themen der SAISONALE* eingeführt. Des Weiteren wird eine Gebrauchs- und Handlungsanweisung für die Kunst auf dem KLOSTERGRÜN herausgegeben.

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und der Kreissparkasse Steinfurt

Reinhard Krehl | Hortus Toxicus | Ein künstlerischer Garten mit heimischen Giftpflanzen – Bau und Erstbezug des Gewächshauses
Alexander Edisherov & Katerina Kuznetcowa | Himmelstisch | Offizielle Einweihung der neuen Liegefläche
Tom Koesel | My private Gravenhorst | APP zur Audioarbeit mit 100 persönlichen Erinnerungen an das Kloster Gravenhorst
Dirk Sorge & Jovana Komnenic | Die Auflösung des Sehens | Künstlerische Führung über das Klostergelände mit Tastplänen für Blinde, Sehbehinderte und Sehende

mehr zur Gravenhorster SAISONALE*

13.04.20 »Gravenhorster Osterfest« | DA, Kunsthaus und Café Clara | Beginn: 11.00 Uhr

Ausflugstipp für die ganze Familie: Ostermontag im und am DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst. Das bunte Osterfest lädt zum großen Familienspaß – mit fröhlicher Eiersuche und vielen Kunstaktionen…

Veranstalter: Kreis Steinfurt

26. u. 27.04.20 »Schräge Bretter« – Theater im Kloster | DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER von Johann Wolfgang von Goethe

Schauspiel mit Publikumsgespräch für alle ab 14 Jahren

Gastspiel des Jungen Schauspiels Düsseldorf/Düsseldorfer Schauspielhaus | Besetzung: Eduard Lind (Werther), Natalie Hanslik (Lotte), Moritz Otto (Albert) | Regie: Fabian Rosonsky, Dramaturgie: David Benjamin Brückel
Werther ist verliebt! Auf den ersten Blick ist er Lottes Schönheit verfallen. Ein gemeinsamer Tanz hat zusätzlich stürmische Gefühle in ihm entfacht. In ihrer Nähe vergisst Werther die Welt um sich herum. Sie nimmt alle seine Sinne gefangen. Er weiß nicht mehr, ob Tag oder Nacht ist, und bekommt bei jeder noch so kleinen Berührung Herzrasen. Bis ihn Lottes Worte wie ein Schlag treffen und in die Realität zurückholen: »Albert ist mir der liebste Mensch unter der Sonne.« Albert?! – Ein Spießer, mit dem Lotte so gut wie verlobt ist. Bald entwickelt sich eine schmerzvolle Dreiecksbeziehung, die bis zum Äußersten führt …
War Johann Wolfgang von Goethe bis 1774 für viele noch ein Geheimtipp, so wurde er mit »Die Leiden des jungen Werther« zum ersten Bestsellerautor Europas. Bis heute identifizieren sich junge Menschen mit dem drängenden Lebensgefühl zwischen Weltschmerz und Ekstase, das Goethes Briefroman so treffend einfängt.

Abendvorstellung: So 26.04. | 19.00 Uhr | Eintritt: 10 €, ermäßigt 5 €
Sondervorführung für Schulklassen: Mo 27.04. | 11.00 Uhr

Mehr Info auf der Website des Düsseldorfer Schauspielhaus

09.05.20 NEU im Mai | Gravenhorster SAISONALE* – temporäre Kloster.Garten.Kunst

Interventionen auf dem KLOSTERGRÜN | Eröffnung: 09.05. um 17.00 Uhr

Valentin Hertweck & Irene Pätzug | Lichtkunst | Einweihung der Intervention im Innenhof
Künstlerkollektiv »gärtnerpflichten« (Oliver Behnecke, Ingke Günther, Esther Steinbrecher, Jörg Wagner und Manuela Weichenrieder) Eröffnung einer temporären Filiale des Gießener Gießkannenmuseums im Gravenhorster Gewölbe | Ausstellung: 09.05. – 27.09.20
Reinhard Krehl | Atlas | Präsentation von Recherchematerialien und Pflanzendrucken im Gravenhorster Remter | Ausstellung: 09.05. – 21.06.20
Susanne Bosch | Geschichten (in) einer Landschaft – Kartografisches Schattentheater | Trailer zum Projekt

#gravenhorstersaisonale
Auch 2020 gibt es wieder Hashtag- und Postkartenaktionen.
Werden Sie Botschafter der SAISONALE* und folgen Sie uns auf Instagram und Facebook.

14.05. – 14.06.20 Jugend gestaltet | Ausstellung der besten Arbeiten aus dem Wettbewerb

Einer der ältesten und etabliertesten Kreativwettbewerbe für Kinder und Jugendliche geht auch 2020 wieder an den Start. Für den Wettbewerb »Jugend gestaltet« haben bereits einige Eltern der heutigen Teilnehmer gemalt, gebastelt, geformt und sich fantasievolle Gedanken gemacht.
Seit über 30 Jahren bietet der Kreis Steinfurt ein kreatives Forum für alle Schülerinnen und Schüler der münsterländischen Region. Mit dieser Ausstellung zeigt er, welches enorme schöpferische Potential in den jungen Menschen steckt. Im Laufe der Jahre sind neben der Malerei, den Ton-, Gips- oder Papierarbeiten, der Zeichnung oder dem Druck viele neue Medien hinzugekommen. Und so ist die Ausstellung bis heute ein Füllhorn an guten Ideen und origineller Umsetzung.
Eine Fachjury wird auch in diesem Jahr die zahlreichen Einsendungen sichten. Die schönsten Bilder und Objekte des Wettbewerbes sind ab dem 14.05. im großen Saal des DA, Kunsthaus zu sehen. Danach werden die Bilder ein Jahr lang als Wanderausstellung an verschiedenen Orten im Kreis Steinfurt präsentiert.

Mehr zum Wettbewerb »Jugend gestaltet«

24.05.20 | Marktzauber | Klostermarkt mit regionalen Produkten, traditionellem Handwerk, Kunsthandwerk, Kulturprogramm und Künstlerdorf

Entdecken, staunen, genießen – die einzigartige Mischung aus Kunst, Handwerk, Unterhaltung und Kulinarik mit über 60 Aussteller*innen lädt Jahr für Jahr zahlreiche Gäste aus dem Münsterland, dem Osnabrücker Land und den Niederlanden zu einem bunten Markttreiben auf dem ehemaligen Klostergelände Gravenhorst ein. Im Künstlerdorf stellen die aktuellen Stipendiaten*innen ihre Projekte mit spannenden Mitmachaktionen vor: Wie wird Grünkohl gekocht, welche Hörsteler Gebäude sind in Erinnerung geblieben und was macht ein Wasserrad in der Gräfte… Das KLOSTERGRÜN wird zur Bühne für Kunstinterventionen der Gravenhorster SAISONALE* – temporäre Kloster.Garten.Kunst… Die Ausstellung »Jugend gestaltet« ist eröffnet und natürlich gibt es auch Frühlingsgenüsse vom  Café Clara….
DA Außengelände | Beginn: 11.00 Uhr | Eintritt: 2 €, Kinder bis 14 J. kostenlos

Wie immer wird es zum Marktzauber einen kostenlosen Shuttleservice geben: Zwei Busse pendeln zwischen Stadtteil Hörstel und dem DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst. Tipp: Nutzen Sie die freie Fahrt – die Parkplätze am DA, Kunsthaus sind begrenzt! Zeitplan folgt….

06. u. 07.06.20 Tag der Gärten und Parks in Westfalen

Mit Interaktionen zur Gravenhorster SAISONALE* – temporäre Kloster.Garten.Kunst

18.06.20 Tag des Picknicks

Picknick auf dem Gravenhorster Blatt von und mit An Seebach – Workshop im Rahmen der 2. Gravenhorster SAISONALE* – temporäre Kloster.Garten.Kunst

21.06.20 Aktionstag »Schlösser und Burgen 2020«

Mit SAISONALE*-Führung über das KLOSTERGRÜN und durch das Gießkannenmuseum sowie einer offenen Werkstatt für Besucherinnen und Besucher zum Projekt »Growth« von Marte Kiessling

Besucher erleben die temporäre Kloster.Garten.Kunst bei Führungen und sind eingeladen, mit Marte Kiessling »hübsche Blümchendekorationen« aus Plastikmüll zu basteln.
Beginn: 11.00 Uhr

26.06.20 | openART – DA passiert Kunst | Abend der offenen Tür

openART ist der inspirierende Treffpunkt für lebendige Kunst im Münsterland: mit Ideenwerkstatt zum Projektstipendium KunstKommunikation 21, Aktionen der aktuellen Stipendiat*innen, Kunstinterventionen zur Gravenhorster SAISONALE* und natürlich viel Kunst im Werden! Ein einzigartiger Abend der offenen Tür u.a. auch mit Eröffnung der Sommerausstellung kunST_bestand | HEIMATEN – Werke aus der Kunstsammlung des Kreises Steinfurt.
Sie sind ausdrücklich eingeladen, in das Kunstgeschehen im DA einzutauchen und mit den ausstellenden Künstlern*innen bei einem Glas Wein über die Kunst und die manchmal recht ungewöhnliche Sicht der Dinge ganz unbeschwert zu philosophieren…
Beginn: 18.00 Uhr | Eintritt frei!

26.06. – 23.08.20 kunSt_bestand | HEIMATEN | Sommerausstellung | Eröffnung bei openART: 26.06. ab 18.00 Uhr

Zum 2. Mal nach 2017 präsentiert die Sommerausstellung im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst Werke aus der Kunstsammlung des Kreises Steinfurt

Die Sommerausstellung präsentiert eine thematische Auswahl von Werken aus der hochkarätigen Kunstsammlung des Kreises. Regionale Kunst verschiedener Ankaufsjahre wird zum viel diskutierten Heimatbegriff befragt. Was ist regional an diesem Indianer? Der Koreaner Jun Ho Cho malte ihn 2008 in Münster.

mehr zur Kunstsammlung des Kreises Steinfurt und die erste Ausstellung kunST_bestand

»Der Mann im Frauenkloster« | Historische Schauspielführung

Der preußische Kammerassistent Rump ist mit der Aufhebung des Klosters beauftragt und muss einen möglichst hohen Verkaufspreis der Gebäude erzielen. Er führt Interessierte über das Gelände des Klosters Gravenhorst, sinniert über Nutzen und Nachteil seiner Auflösung, erzählt von den Nonnen, ihrem Leben, ihren Schwierigkeiten und bemüht sich Inventar und Gebäude im Verkaufsgespräch anzupreisen.

Termine: 01.03. | 19.04.20
Beginn: 15.00 Uhr | max. Teilnehmerzahl: 25 Personen
Kosten: 2,50 € Kinder (6 – 14 Jahre), 3 € Erwachsene, 8 € (2 Erw. u. bis zu 4 Ki. 6 – 14 J.)
Hinweise: Die Führung führt über das Außengelände. Wir empfehlen festes Schuhwerk sowie Kleidung, die den Witterungsverhältnissen angepasst ist.

Kartenreservierung unter Tel. +49 (0) 2551 6942-00 oder über unser Kontaktformular

Miktrinken 1803 | Dienstmagd plaudert aus Nönnekens Nähkästchen

Miktrinken ist Dienstmagd im angehenden 19. Jahrhundert und Großmutter der Riesenbecker Heimatdichterin Rosa Verlage. Zwischen Vorratskammern und Schlafräumen plaudert die geschäftige Magd auf humorvolle Art und Weise mehr aus als den Nonnen ihrer Zeit lieb gewesen wäre: Übers Bettenwärmen, die Schülerinnen der Klosterschule und darüber, dass die Nonnen beim Kerzenziehen schöne Lieder sangen.

Termine: 15.03. | 03.05.20
Beginn: 15.00 Uhr | max. Teilnehmerzahl: 25 Personen
Kosten: 2,50 € Kinder (6 – 14 Jahre), 3 € Erwachsene, 8 € (2 Erw. u. bis zu 4 Ki. 6 – 14 J.)
Hinweise: Die Führung führt teilweise über das Außengelände. Wir empfehlen Kleidung, die den Witterungsverhältnissen angepasst ist. Das Programm ist für Kinder ab 7 Jahren geeignet.

Kartenreservierung unter Tel. +49 (0) 2551 6942-00 oder über unser Kontaktformular

DA ist KUNST

Faszinierende Führung zu den Kunstprojekten im DA mit der Kunsthistorikerin Marisa Girard oder Annette Hinricher: Die versierten Expertinnen bieten aufschlussreiche Führungen durch die aktuellen Ausstellungen im DA: über den Winter natürlich zur Lichtinstallation »Winterlicht – Raumzeichnungen« von Susanne Rottenbacher, im Laufe des Jahres dann zum Projektstipendium KunstKommunikation, Jugend gestaltet, der Sommerausstellung kunSt_bestand und Kunst in der Region. Lassen Sie sich inspirieren!

Termine: 26.01. | 02.02. | 09.02. | 16.02. | 23.02. | 17.05. | 31.05. | 07.06. | 28.06.20
Beginn: 14.00 Uhr | 26.01. um 15.00 Uhr
max. Teilnehmerzahl: 25 Personen
Kosten: 2 €

Kartenreservierung unter Tel. +49 (0) 2551 6942-00 oder über unser Kontaktformular

Die Auflösung des Sehens | Auf dem Parcours der Nichtsehenswürdigkeiten | Führung für Blinde, Sehbehinderte und sehende Menschen

Folgen Sie einer spannenden Führung, die zu Sinneserlebnissen jenseits des Sehens anregt. Im Mittelpunkt stehen die Dinge, die mit allen übrigen Sinnen außer dem Sehsinn wahrgenommen werden können oder die sich erst durch die Verbindung mit anderen Sinnen erschließen.

Mithilfe speziell angefertigter tastbarer Tablets werden die Teilnehmer*innen über einen »Parcours der Nichtsehenswürdigkeiten« des ehemaligen Klosters geführt. Diesen Parcours haben die beiden Stipendiaten Jovana Komnenić und Dirk Sorge aus Berlin im Rahmen des Projektstipendiums KunstKommunikation 14 entwickelt. Die Tablets stellen in elektronischer Form speziell aufbereitetes Informationsmaterial bereit, machen den »Parcours der Nichtsehenswürdigkeiten« für alle gleichermaßen erfahrbar und unterstützen so Blinde und Sehbehinderte bei der Wahrnehmung. In einer rund anderthalbstündigen Führung wird die Nutzung der Tablets erläutert und die Besucher*innen erfahren auf dem Parcours rund um das Kloster eine ganz eigene Art der Wahrnehmung.

Termin: 22.03.20 im Rahmen von Angärtnern 2020 | Gravenhorster SAISONALE* – temporäre Kloster.Garten.Kunst

Mehr zum Projekt von Jovana Komnenić und Dirk Sorge

Schwester Elseke 1520 | Führung für Kinder und Erwachsene

Ein humorvoller Zeitsprung führt vom DA, Kunsthaus zum Nonnenkloster Anno 1520: »Seid gegrüßt, Brüder und Schwestern im Herrn.« Besucher der Schauspielführung erfahren, wie die Nonnen vor dreihundert Jahren lebten. Schwester Elseke, Jungnonne anno 1520, berichtet temperamentvoll über die Arbeit, Sitten und Gebräuche, die vor rund 500 Jahren den Alltag der Gravenhorster Nonnen bestimmten.

Termine: 29.03.20
Beginn: 15.00 Uhr | max. Teilnehmerzahl: 25 Personen
Kosten: 2,50 € Kinder (6 – 14 Jahre), 3 € Erwachsene, 8 € (2 Erw. u. bis zu 4 Ki. 6 – 14 J.)
Hinweise: Die Führung führt teilweise über das Außengelände. Wir empfehlen Kleidung, die den Witterungsverhältnissen angepasst ist. Das Programm ist für Kinder ab 7 Jahren geeignet.

Kartenreservierung unter Tel. +49 (0) 2551 6942-00 oder über unser Kontaktformular

Askese mit Wildschwein – Wie man Klosterregeln (über-) lebt und andere Geschichten

Askese – Selbstdisziplin und Selbstkontrolle aus religiöser Motivation sind Fähigkeiten, die den Nonnen zugesprochen werden. Wie passt dies nun mit dem verbotenen Verzehr von Fleisch zusammen? Diese Fragestellung und noch viel mehr über die Nonnen selbst werden in dieser Führung thematisiert. Im Rundgang über das Klostergelände, durch Gewölbe und Klosterflügel zur Kirche erfahren die Teilnehmer*innen der Führung viel über das Leben, die Lebensgewohnheiten der damaligen Zeit und die Baukünste der frommen Nonnen.

Termine: 05.04.20
Beginn: 15.00 Uhr | max. Teilnehmerzahl: 25 Personen
Kosten: 2 €
Hinweise: Die Führung führt teilweise über das Außengelände. Wir empfehlen Kleidung, die den Witterungsverhältnissen angepasst ist.

Kartenreservierung unter Tel. +49 (0) 2551 6942-00 oder über unser Kontaktformular

Gravenhorster SAISONALE* | Führung zur temporären Kloster.Garten.Kunst

Draußen ist was los: Im Sommerhalbjahr werden die Außenanlagen des ehemaligen Klosters zur Plattform für temporäre Kunstinterventionen. Im Fokus: das Werden und Wachsen der Natur und die eigenen Erfahrungen der Besucherinnen und Besucher mit der Kunst.

Termine: 12.04. | 01.06. | 21.06.20
Beginn: 15.00 Uhr
max. Teilnehmerzahl: 25 Personen
Kosten: 2 €

Kartenreservierung unter Tel. +49 (0) 2551 6942-00 oder über unser Kontaktformular

Mit dem Gravenhorster MALBUCH über’s KLOSTERGRÜN

Dieter Call & Anja Voigt zeigten 2017 in ihrem Gravenhorster MALBUCH neben verschiedenen Textbeiträgen und Zitaten eine Sammlung von zeichnerischen Sichtweisen und Perspektiven auf die Landschaft rund um das Kloster Gravenhorst. Die Führung ermuntert, im Gelände auszuschweifen und sich den Dingen künstlerisch-gestalterisch zu nähern.

Termine: 13.04. | 14.06.20
Beginn: 14.00 Uhr
max. Teilnehmerzahl: 25 Personen
Kosten: 2 €

Kartenreservierung unter Tel. +49 (0) 2551 6942-00 oder über unser Kontaktformular

Für die optimale Funktionalität unserer Website verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website geben Sie uns hierzu Ihre Zustimmung. Unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen