Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
2023
Alle
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Ausstellungen
digitale SAISONALE
Führungen & Workshops
Klostergrün
Kulturfeste
Künstlerpost
Kunstprojekte
Live on stage
Projektstipendien
Projektstipendium
SAISONALE
Startseite-news
Video
virtueller Raum

MyVR_Planet.DA | Michelle Adolfs und Beate Gärtner

Projektstipendium KunstKommunikation 23

Der Titel MyVR_Planet.DA ist ein Synonym für ein Hinterfragen und kreatives Neudenken unseres Umraums unter Verwendung des aktuellen Mediums der Virtual Reality. Der Projektraum wird als Medienlabor eingerichtet, wo sich Besuchende mit der Virtual Reality Technik vertraut machen können. Im offenen Studio kann die VR-Technik ausprobiert werden. Die Künstlerinnen vermitteln 3D-Gestaltung, laden zur kreativen Mitarbeit ein und wählen mit Interessierten Orte für AR-Skulpturen im Außenraum aus.
Mit diesen realen Gegebenheiten – architektonischen Elementen oder Besonderheiten im Naturraum – gehen die digitalen 3D-Objekte in Beziehung.
Die Kunstwerke in Augmented Reality sind für Besuchende des DA mithilfe eines Smartphones zu sehen. Die Verbindung von virtueller und realer Ebene wird so erfahrbar.

Exposeé »MyVR_Planet.DA« als pdf

MyVR_Planet.DA – Mitmachen und Mitdenken

Projektvorschau
MyVR_Planet.DA | Michelle Adolfs und Beate Gärtner

26.03.23: AUFTAKT! Start Projektstipendium KunstKommunikation 23 beim DA, Frühlingsfest mit Ausstellung im großen Saal
14.05.23: Aktion beim Marktzauber
14.10.23: RÜCKBLICK! | Projektstipendium KunstKommunikation 23

Aktuelle Termine, Aktionen, Projektdokumentation?
Einfach die Instagram-Kanäle @myvr_planet und @dakunsthaus abonnieren und dem Hashtag #PSKK23 folgen!

Einladungskarte als PDF

gefördert durch:

MyVR_Planet.DA – live!

Künstlerische Positionen und Vita | Michelle Adolfs

Michelle Adolfs lebt und arbeitet in Köln und im Münsterland als freie Medienkünstlerin, Konzepterin, Dozentin. Im Fokus ihrer Arbeit stehen grafische Medien-Collagen, digitale Räume und Zugänge für Formen der Teilhabe/ Partizipation. Seit 1996 realisiert sie Netzkunst und Multimedia-Konzepte, die international bei Festivals ausgestellt wurden. Bereits 2008 hat sie mit dem DA Projektstipendium eine interaktive Foto-Aktion mit Plakaten, Befehle für ein besseres Leben, umgesetzt.

Aktuell beschäftigt sie sich mit virtuellen Räumen und lehrt als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang Intermedia an der Universität zu Köln. Die digitale Kultur und Kommunikation mit erweiterter Realität (XR), das Einbezogensein mit Augmented und Virtual Reality, ist ein Schwerpunkt ihrer künstlerischen Forschung. 2019 hat sie eine VR Artist Residency in Köln realisiert – seither arbeitet sie projektbezogen mit Beate Gärtner zusammen.

 

Künstlerische Positionen und Vita | Beate Gärtner

Beate Gärtner hat in Essen (Bildhauerei) und in Düsseldorf an der Kunstakademie (Video/Film) studiert und lebt und arbeitet in Essen bzw. Düsseldorf.
Im Fokus ihrer künstlerischen Arbeit liegen digitale Phänomene, Trends und Entwicklungen, die unsere Gesellschaft allgegenwärtig mehr und mehr prägen. Sie arbeitet an der Schnittstelle zwischen Analog und Digital.
Codes und Zeichen sind nicht nur Inspirationsquelle, sondern auch Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Arbeit. Sie spielt mit den digitalen und realen Räumen und verbindet sie auf ihre ganz eigene Weise.
Beate Gärtner wandelt zwischen den Medien und reflektiert deren Umgang im Alltag. Dabei entstehen Zeichnungen, Objekte und Installationen sowie Videos und XR Arbeiten.

 

Kunstprojekte 2023