Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
Alle
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Ausstellungen
digitale SAISONALE
Führungen & Workshops
Klostergrün
Kulturfeste
Künstlerpost
Kunstprojekte
Live on stage
Projektstipendien
Projektstipendium
SAISONALE
Startseite-news
Video
virtueller Raum

Das Gravenhorster MALBUCH | Dieter Call & Anja Voigt

Projektstipendium KunstKommunikation 17

Dieter Call & Anja Voigt zeigen in ihrem Gravenhorster MALBUCH neben verschiedenen Textbeiträgen und Zitaten eine Sammlung von zeichnerischen Sichtweisen und Perspektiven auf die Landschaft rund um das Kloster Gravenhorst. Beim Marktzauber besteht die Möglichkeit das Malbuch käuflich zu erwerben. Jede Malbuchseite macht Gestaltungsvorschläge und ruft dazu auf, zu verändern und zu vervollständigen. Das Malbuch soll ermuntern, im Gelände auszuschweifen und sich den Dingen künstlerisch-gestalterisch zu nähern. Zudem wird auf Aussichtspunkte hingewiesen, die auf dem Gelände in Form von kleinen grünen Plaketten bezeichnet sind. Projektbegleitend fanden Malworkshops statt. Jeder ist eingeladen seine gestalteten Malbücher einzureichen und somit ein Teil des Projektes zu werden. Die Malbücher wurden zusammen mit einem grafischen Geschenk am Ende des Projektes an die Teilnehmer zurückgesandt. Eine Auswahl der entstandenen Arbeiten war 2017 im Projektraum zu sehen und wird bis heute in einer digitalen Ausstellung auf der Website der Künstler präsentiert.

Jurybegründung als PDF

Das Gravenhorster MALBUCH – Mitmachen und Mitdenken

Virtuelle Ausstellung der Teilnehmerwerke

Das Kunsthaus zum Ausmalen mit der Freiheit zur individuellen künstlerischen Gestaltung und Veränderung: Mehrfach wurde der Projektraum 2017 zum Atelier für die Menschen im Kreis Steinfurt. Das Künstlerduo persönlich kennenlernen, über das Kunstprojekt kommunizieren, Vorstellung der Grafik, die jeder Teilnehmer am Ende des Projekts als Geschenk erhält, mitmalen und auch schon mal schauen, was die anderen machen … ein künstlerisches Erlebnis, das seine virtuelle Dokumentation bis heute in der »Mobilen Forschungsstation« von Dieter Call & Anja Voigt findet:

www.mobileforschungsstation.com

Das Gravenhorster MALBUCH gehört zum aktuellen Erlebnisangebot des DA, Kunsthaus und ist normalerweise im Foyer das DA erhältlich. Um einen kreativen Spaziergang auch in Zeiten von Corona zu ermöglichen, haben die Künstler einige der Malvorlagen hier zum Download bereitgestellt. Gerne runterladen, individuell gestalten und über die Social-Media-Kanäle mit @dakunsthaus und #GravenhorsterMALBUCH posten!

Download Malvorlagen als PDF

RÜCKBLICK!
Das Gravenhorster MALBUCH | Dieter Call & Anja Voigt

16.02.17 um 19.00 Uhr: Eröffnung Projektraum mit Künstlergespräch
24.-25.06., 08.-09.07. und 09. – 10.09.17: Offenes Atelier und Malworkshop
28.05.17: Aktion bei Marktzauber
07.07.17: Aktion bei openART
15.10.17: Offenes Atelier
28.1.18: Finissage im Projektraum

Das Gravenhorster MALBUCH – live!

Künstlerische Positionen und Vita | Dieter Call & Anja Voigt

Als Künstlerduo Dieter Call & Anja Voigt gibt es seit 2008 eine stattliche Anzahl von gemeinschaftlichen Aktivitäten. Im Jahr 2009 erhielten beide das Montjoie Stipendium der Städteregion Aachen. Im Rahmen des Festivals »Wunder der Prärie« in Mannheim 2011 beteiligte man sich an den Forschungsaktivitäten der AG AST /Arbeitsgemeinschaft Anastrophale Stadt und im Jahr 2012 fand die Teilnahme an der OSTRALE in Dresden statt. 2013 waren beide Künstler mit ihrem Projekt »Mobile Forschungsstation« bei der 10. Landeskunstausstellung des Saarlandes vertreten. Es entwickelte sich eine bestehende Zusammenarbeit im Hinblick auf Aktionen, partizipative Projekte und temporäre Installationen in öffentlichen Räumen. Die gemeinschaftliche Arbeit insgesamt nennt das Künstlerduo: »Mobile Forschungsstation«. Hiermit wird ein interventionistischer Forschungsansatz verfolgt. In Auseinandersetzung mit der jeweiligen Landschaft und Umgebung eines Ortes werden Objekte entwickelt, die es ermöglichen neue Formen der Interaktion und Wahrnehmung zu erproben. Im Katalog zur Landeskunstausstellung des Saarlandes 2013, schreibt Dr. Andreas Bayer: »Werkzeuge für den öffentlichen Raum finden sich bei Dieter Call und Anja Voigt. Mit verschiedenen ‘Adaptern’ agiert das Künstlerduo im Außenraum, verzeichnet Wahrnehmungssituationen, untersucht bei temporären Aufenthalten die gegebenen Umfeldsituationen und protokolliert den Aktionsverlauf […].« In diesem Sinne ist auch das Gravenhorster MALBUCH als Werkzeug zu verstehen. Es soll zum Mitgestalten motivieren und als partizipative Interventionsmöglichkeit wahrgenommen werden.

Dieter Call wurde in Aachen geboren. Er studierte Bildhauerei und Malerei an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf und der Hochschule der Bildenden Künste HBK Saar in Saarbrücken bei den Professoren Wolfgang Nestler, Bodo Baumgarten, Christina Kubisch und Georg Winter. 2007 erhielt er sein Diplom im Fachbereich Bildhauerei/ Plastik mit Auszeichnung und wurde Meisterschüler von Prof. Wolfgang Nestler. Seit 2009 hat er einen Lehrauftrag für Zeichnung und Plastik an der Hochschule der Bildenden Künste in Saarbrücken und ist seit 2012 Mitglied im Deutschen Künstlerbund. Call war unter anderem bei nationalen und internationalen Gruppenausstellungen in den Niederlanden (2002 Industriekultur im INDUSTRION Museum Kerkrade), in der Schweiz (2004 Galerie Roland Aphold, 50×50, Basel-Allschwil), in Berlin (2009 urgent urban ambulance / Zustandsraum Stadt, Deutscher Künstlerbund Berlin / Projektraum) sowie 2016 in Jeju/Südkorea bei der Korea-China-Japan-Germany International Art Exchange beteiligt. Auch durch Einzelausstellungen und Projekte ist Dieter Call im In- und Ausland bekannt: 2001 RAUM-FELD-ZEICHNEN, eine begehbare Rauminstallation im Atelierhaus Aachen, 2008 Vermessung einer Landschaft I, eine Installation im Schillingspark Düren, 2011 »don’t walk on the steps« im Forum für Kunst und Kultur Herzogenrath in der Euregio und 2016 Dieter Call travels and fielding, Galerie vorn & oben Benjamin Fleig in Eupen-Kettenis/Belgien.

www.dietercall.com

Anja Voigt wurde in Bad Frankenhausen geboren und studierte Bildhauerei und Plastik an der Hochschule der Bildenden Künste HBK Saar in Saarbrücken bei den Professoren Wolfgang Nestler und Georg Winter. 2011 erhielt sie ihr Diplom im Fachbereich Bildhauerei/Plastik. Von 2011 bis 2013 war sie Meisterschülerin von Prof. Georg Winter. Voigt war im In- und Ausland bei Ausstellungen und Projekte beteiligt, unter anderem 2007 bei der Kunstaktion 100 Bilder für Monschau im Kunst und Kulturzentrum Monschau, 2008 bei dem Projekt Tischgalerie von Prof. Wolfgang Nestler in Luxemburg, 2009 bei dem Projektraum urgent urban ambulance / Zustandsraum Stadt des Deutschen Künstlerbundes Berlin, 2011 bei URBAN MATTERS, Saarbrücken/Wien und 2014 zeigte sie bei der Ausstellung sCHNITTsTELLEN Objekte und Graphische Arbeiten im KunstRaum K25 in Ulm. Anja Voigt lebt und arbeitet in Saarbücken und Mannheim.

www.anja-voigt.com

 

Kunstprojekte 2017