Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
Alle
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Ausstellungen
digitale SAISONALE
Führungen & Workshops
Klostergrün
Künstlerpost
Kunstprojekte
Live on stage
Projektstipendien
Projektstipendium
SAISONALE
Startseite-news
Video
virtueller Raum

Observatorium Kloster Gravenhorst | Andy Brauneis

Projektstipendium KunstKommunikation 07

Das Observatorium Kloster Gravenhorst von Andy Brauneis ist zunächst ein klassisches Kunst-im-öffentlichen-Raum-Projekt, das sich jedoch durch partizipatorische Anteile in der Entstehungsphase und einen eher niederschwelligen Nutzungscharakter öffnet. Die interaktiv angelegte Auseinandersetzung mit der architektonischen Skulptur, ihre Begehbarkeit und geforderte Ausrichtung des Blicks nach oben, lässt einen hohen Erlebniswert erwarten.
Die Annäherung an die Geschichte und Funktion des Klosters als Ort, an dem sich Wissenschaft, Forschung und Spiritualität verbinden, geschieht in spielerischer Form auf wissenschaftlichem Hintergrund. Diese Komplexität und kontextuelle Einbindung zeigt die Stärke des künstlerischen Konzepts. Die neu gesetzte Vertikale des Observatoriums markiert den Außenraum neu und setzt die Weite der Fläche in ein neues Verhältnis zur Kubatur der historischen Gebäude. Diese Veränderung in der Rezeption des Gewohnten, der intendierte Bruch mit Wahrnehmungskonventionen und Nutzungserwartungen sollte ursprünglich zum Ende des Projektes seinen konsequenten Abschluss finden: Das Observatorium erhält ultimativ zeichenhafte Bedeutung, in dem es sich zur Wintersonnenwende als Feuerzeichen am Nachthimmel auflösen wird. Aber es kam anders: Das Observatorium blieb bis 2017 beliebter Publikumsmagnet und Mittelpunkt zahlreicher Open-Air-Veranstaltungen im Innenhof des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst.

Jurybegründung als PDF