Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
Alle
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Ausstellungen
digitale SAISONALE
Führungen & Workshops
Klostergrün
Kulturfeste
Künstlerpost
Kunstprojekte
Live on stage
Projektstipendien
Projektstipendium
SAISONALE
Startseite-news
Video
virtueller Raum

Kunst trotz Corona: DA goes on!

Künstlerpost, virtuelle Ausstellungen, Gravenhorster SAISONALE* digital…

Das letzte Jahr war aufgrund der Corona-Pandemie von Herausforderungen, Neuplanungen aber auch Absagen geprägt. Doch schon früh haben wir nach Alternativen zu Partizipation und Präsentation der Kunstprojekte gesucht und das DA, Kunsthaus im virtuellen Raum geöffnet. Gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern entstanden Künstlerposts auf Facebook, digitale Galerien auf Instagram, Anleitungen zum Mitmachen und Mitdenken via Vimeo oder Youtube – wir stellten unsere »Gebrauchsanleitung für das KLOSTERGRÜN« vor und berichten aus den privaten Ateliers der Künstlerinnen und Künstler… Das behalten wir auch 2021 bei. Hier zeigen wir Euch und Ihnen die gesamte virtuelle Dokumentation der Kunst im DA auf einen Klick. Einfach folgen!

DA auf Facebook  DA auf Instagram  DA auf YouTube

DA, virtuell erleben!



+++ Virtueller Rundgang »Winterlicht – Imagined dimensions« | Tim Roßberg +++

Nicht live, aber virtuell auf Youtube, Facebook und Instagram: Wegen des Corona-Lockdowns konnte wir die diesjährige Lichtkunstausstellung der Reihe »Winterlicht im DA« nicht eröffnen. Dennoch setzt Lichtkünstler Tim Roßberg die Räume des DA, Kunsthaus durch Lichtprojektionen, Installationen und Sounds in Bewegung. Audiovisuelle Inszenierungen geben Anlass über unsere Vorstellungen von Raum und Räumlichkeit zu reflektieren. Die installativen Arbeiten erweitern die gegebene Architektur des Ortes und unsere Erfahrungswirklichkeit um weitere Dimensionen. Tim Roßberg gestaltet aus Licht, Video, Objekt und Sound hybride Werke, die vielschichtige Bild- und Wirkungsräume offenbaren. Sie oszillieren zwischen kühlem Konstruktivismus, sinnlicher Inszenierung und kosmischer Unendlichkeit.

weiterlesen

Speziell für das Kloster Gravenhorst konzipiert, vergegenwärtigen die raumfüllenden Environments Realität und Imagination – eine Einladung an die Sinne. Nach Wiedereröffnung der Museen wird »Winterlicht – Imagined dimensions« noch bis zum 14.02.21 im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst zu erleben sein.

Virtueller Rundgang »Imagined dimensions« auf Youtube

Lichtprojektionen und Sound: © Tim Roßberg
Kamera: Andreas Lechtape | Composing: herkewerke

gefördert durch: Kreissparkasse Steinfurt

+++ Growth wuchert weiter +++

Growth treibt weiter Blüten und wächst & gedeiht auch im Lockdown. Die Wucherungsinstallation von Marte Kiessling hat Treppenhaus und Foyer im DA, Kunsthaus erreicht. Im RÜCKBLICK! zeigt die Künstlerin in ihrem Atelier und weit darüber hinaus noch bis zum 24.01.21 die Absurditäten zwischen der ästhetischen Erscheinung ihrer Arbeit und der Problematik des verwendeten umweltverschmutzenden Materials auf und regt zum Diskurs an. – Fotograf Andreas Lechtape hat das Kunstprojekt nun für die Ewigkeit dokumentiert.

Danke an die Sponsoren EGST – Entsorgungsgesellschaft Steinfurt mbH und SchöneWerbung.de

mehr zum Kunstprojekt »Growth«

+++ Virtueller Rundgang »Kunst in der Region 20« +++

Durch den erneuten Lockdown im November mussten wir auch unsere Ausstellung »Kunst in der Region 20« vorzeitig für das Publikum schließen. Aber es bleibt für alle Kunstfans nun ein virtueller Rundgang durch die 33. Gemeinschaftsausstellung zeitgenössischer Kunst im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst. 22 Künstlerinnen und Künstler zeigten Malerei, Graphik, Fotografie, Skulpturen, Objekte und Rauminstallationen:

weiterlesen

Künstlergruppe Amöbe, Amsterdam/Osnabrück/Berlin (Adrian Faes, Kati Gausmann, Katharina Pöhlmann) | Maike Denker, Münster | Susanne Koheil, Münster | Holger Krischke, Münster | Holger Küper, Münster | Tamara Malcher, Münster | Arezoo Molaei, Münster | Haakon Neubert, Münster | Nadia Pereira Benavente, Münster | David Rauer, Osnabrück | Angelika Rauf, Münster | Nicole Schulze, Bramsche | Julia Siegmund, Nordhorn | Veronika Teigeler, Hörstel | Marion Tischler, Osnabrück | Jutta Tonigs, Rheine | Yoana Tuzharova, Münster | Max van Dorsten, Münster | Dieter van Offern, Coesfeld | Manfred Wintermann, Lingen

Fachjury: Merle Radtke | Kunsthalle Münster, Jutta Meyer zu Riemsloh | Kunstverein Münsterland e.V. und Prof. Dirk Löbbert | Kunstakademie Münster

Video und Composing: herkewerke
Sound: Cosmic flow – gemafreie Musik von www.frametraxx.de

gefördert durch: Kreissparkasse Steinfurt

»Kunst in der Region 20« auf YouTube

+++ KUNSTHERBST IST DA +++

Ausstellungseröffnung »Kunst in der Region 20«, RÜCKBLICK! und AUSBLICK! zum Projektstipendium KunstKommunikation: Ein Tag voller Kunst im DA! Nach der Begrüßung durch den Landrat des Kreises Steinfurt Dr. Martin Sommer führte ein Gespräch zwischen Berit Gerd Andersen, Leiterin des DA und Prof. Maik Löbbert, Leiter der Kunstakademie Münster in die Gemeinschaftsausstellung »Kunst in der Region« ein. Danach gab es einen RÜCKBLICK! auf die Projektstipendien KunstKommunikation 20. Live vor Ort mit mehreren Kunstaktionen waren MarteKiessling »Growth«, Jorn Ebner »Klangrecherche / Tänzelrecherche« und Samuel Treindl »Assembly – mit Anschlussmöglichkeiten«.

weiterlesen

Und mit der Eröffnung der Ausstellung AUSBLICK! mit den Projektentwürfen für 2021 gaben Wolfgang Suttner, Jurymitglied des DA und Mitglied des deutschen Kulturrats und Berit Gerd Andersen die – am Vortag bei der Endjurierung – ausgewählten Stipendiaten 2021 feierlich bekannt. Wir freuen uns sehr auf die Kunstprojekte von: Julia Arztmann, Kati Gausmann, Carola Rümper und JaninaSchmid. Mehr zu den Kunstprojekten 21 folgt in Kürze. Mit individuellen Rundgängen durch die Ausstellungen und Besuch der Kunst-Baustelle Assembly endeten der Kunstabend im DA. »Kunst in der Region« ist noch bis zum 22.11.20 zu sehen. RÜCKBLICK! in den Ateliers und draußen sowie AUSBLICK! im kleinen Saal sind noch bis zum 24.01.21 zu erleben.

mehr zur Ausstellungsreihe »Kunst in der Region«

mehr zum Projektstipendium KunstKommunikation

+++ 200.000 € FÖRDERUNG HEIMATZEUGNIS FÜR GRAVENHORST +++

Hoher Besuch war DA: Ministerin Ina Scharrenbach – Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW – überbrachte höchstpersönlich die großartige Förderung des Landesprogramms »Heimat. Zukunft« in Höhe von 200.000 € für ein digitales museumspädagogisches Projekt zur Geschichte des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst.
»Reisen durch Raum und Zeit. Kulturvermittlung digital« so der Arbeitstitel des geplanten, intuitiv-interaktiven Multimedia-Guide für Kinder und Erwachsene.

Hocherfreut nahm der zum zukünftigen Landrat des Kreises Steinfurt gewählte Dr. Martin Sommer den Zuwendungsbescheid entgegen, der eine weitere kulturtouristische Attraktion des DA verspricht. Die Leiterin des DA, Kunsthauses, Berit Gerd Andersen erzählte über die Genese des Projektes und die Projektleiterin Dr. Uta C. Schmidt, die lange zur Geschichte des Ortes wissenschaftlich forscht und auch in enger Zusammenarbeit mit regionalen Laienhistorikern und Heimatvereinen Ausstellungen organisiert, führte in die konkrete Pläne ein.

weiterlesen


Mit virtuellen Rekonstruktionen und Animationen bringt der Guide historische Objekte – die sich heute in den LWL-Museen befinden – in das Kloster zurück, deutet und vervollständigt Architekturspuren und rekonstruiert archäologische Befunde. Erzählt werden spannende Geschichten zum Kloster, zum Alltagsleben durch die Jahrhunderte, zu Gravenhorsts Aufbruch in die Moderne: Der Ort wird in lokalen, regionalen und globalen Bezügen gezeigt. Kinder im Grundschulalter können über eine spielbasierte Entdeckungsreise in die Geschichte des Ortes eintauchen.

Für den Vorsitzenden des Fördervereins Kloster Gravenhorst – Kooperationspartner des Projektes – Norbert Liedmeyer geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Auch Kreistagsmitglieder, die Landtagsabgeordnete Andrea Stullich und der Bürgermeister der Stadt Hörstel David Ostholthoff-Bürgermeister für Hörstel erfreuten sich der guten Nachricht für die Kultur im Kreis und für das DA, Kunsthaus.

Der Multimediaguide erscheint voraussichtlich Anfang 2022. 
Ein dickes DANKE an das Land NRW.

mehr zur Historie des DA

+++ Garten für die Ohren – DA, Sommer-Podcast – Neue Folgen! +++

Garten für die Ohren – von Möhren, Wildschweinen, Arbeitspaaren und Readymades
Die Eröffnung der Historischen Präsentation im Frühjahr bildet seit Jahren einen festen Programmpunkt mit hohem Unterhaltungswert im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst. Als Teil der Gravenhorster SAISONALE* – temporäre Kloster.Garten.Kunst macht die Ausstellung in diesem Jahr die historischen Klostergärten in Gravenhorst zum Thema. Dazu gehören auch außergewöhnliche archäologische Funde und interessante Objekte aus den Beständen der umliegenden Heimatvereine. Coronabedingt musste in diesem Jahr der Eröffnungsvortrag von Dr. Uta C. Schmidt ausfallen. Doch #DAgoeson! Ihre Forschungen rund um die Gärten des Klosters Gravenhorst hat sie zu spannenden Audiotracks verarbeitet: »Garten für die Ohren | Teil 1«Ansprache an Mäuse, Kaninchen, Maulwürfe, Wildschweine und Rehe | Karls Möhren | Kirschkerne im Klo und Hopfenspuren auf dem Gelände | Volkswirtschaft und Geschlechterordnung

weiterlesen

»Garten für die Ohren | Teil 2« – der DA, Sommerpodcast geht mit drei neuen Folgen zur Gravenhorster Gartengeschichte in den Herbst. Was macht eine Hacke aus dem Heimathaus Bevergern zum Kunstwerk? Und wie kommen die Kühe an die Kirche? Was sagt uns das wertvolle Pergament aus der Gravenhorster Klosterbibliothek? Und: Wo geht es in der Bibel um Liebe und Leidenschaft? Eine Hacke als Kunst und Kühe an der Kirche | Ein Garten auf Pergament | Garten der Begierde
Viel Spaß mit unserem Sommerpodcast!

© Schmidt | Regie: Richard Ortmann | Ton & Schnitt: Karl Ortmann | Musik: Bereckies / Ortmann

P.S. Mittlerweile ist die Historische Präsentation wieder geöffnet – und noch bis zum 20.09.20 live zu erleben. Mit Mundschutz und Abstand….

+++ kunST_bestand | HEIMATEN +++

Jetzt live erleben: Sommerausstellung mit Werken aus der Kunstsammlung des Kreis Steinfurt – verlängert bis 13.09.20 im großen Saal des DA, Kunsthaus

Die Ausstellung schöpft aus dem Vollen! Rund 100 Kunstwerke hat die Kuratorin An Seebach für die 2. Ausstellung der Reihe kunST_bestand ausgewählt. Im Fokus: regionale Kunst verschiedener Ankaufsjahre im Kontext des viel diskutierten Begriffs »Heimat«.
Es hat eine gewisse Logik, dass eine Kunstsammlung, die sich der Förderung regionaler Künstlerinnen und Künstler verschrieben hat, auch nach Repräsentation und Identifikation mit der Region in den angekauften Werken Ausschau hält. So tummeln sich parallele Erzählungen aus der Heimat und verschiedene Zeitgeschichten zu dem, was das Zuhause ausmacht, auch in dieser Steinfurter Kunstsammlung.

weiterlesen

Andernorts z.B. im Steinfurter Kreislehrgarten oder im Tecklenburger Otto-Modersohn-Museum repräsentieren Werke aus der Kunstsammlung die Gartenregion und sehen die Heimat mit den Augen eines begabten Malers.
Auch das Kreishaus selbst schreibt Identitätsgeschichte mit seiner »Münsterlandstube« – in digitaler Form als Fotodokumentation in der Ausstellung kunST_bestand | HEIMATEN zu sehen. Darüberhinaus wird motivisch sortiert: Es gibt Menschen (Einheimische und Fremde) und Landschaften (die Region und die Ferne); in der Nahsicht: die Nachbarschaft, den Garten, das Heim. Auch Pflanzen und Tiere sind hier beheimatet und tragen mit ihren Düften und Rufen dazu bei, dass man sich erinnert – an persönliche Erlebnisse, historische Ereignisse, die eigene Kindheit.

gefördert von der Kreissparkasse Steinfurt

+++ Wir sind jetzt auch auf YouTube DA! +++

Mit einem virtuellen Rundgang durch die Ausstellung »Das Gießkannenmuseum unterwegs« startet das DA, Kunsthaus nun auch einen eigenen YouTube-Kanal!

Das Künstlerkollektiv »gärtnerpflichten« (Oliver Behnecke, Ingke Günther, Esther Steinbrecher, Jörg Wagner und Manuela Weichenrieder) zeigt im Gravenhorster Gewölbe überaus originelle Gießkannen aus aller Welt – eine temporäre Präsentation des Gießkannen Museums Gießen im Rahmen der Gravenhorster SAISONALE*. Über 100 wasserspendende Gefäße ermöglichen unterschiedlichste Gießerlebnisse.

weiterlesen

Gießkannen für drinnen und draußen, Designerobjekte, Freilandkannen, Kindergießkannen oder kuriose Unikate – Ingke Günther und Jörg Wagner geben einen virtuellen Einblick… Video: Michael Jezierny

Die Gravenhorster SAISONALE* wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, dem LWL und der Kreissparkasse Steinfurt

DA, Kunsthaus auf YouTube

+++ Gravenhorster SAISONALE* goes on! +++

Gleich zwei Kunstprojekte der Gravenhorster SAISONALE* nahmen am Wochenende Gestalt an: »Am Brunnen hinter dem Tore« von Valentin Hertweck & Irene Pätzug im DA, Klosterinnenhof – und die Ausstellung »Das Gießkannenmuseum unterwegs« im Gewölbekeller.
Das Künstlerkollektiv »gärtnerpflichten« (Oliver Behnecke, Ingke Günther, Esther Steinbrecher, Jörg Wagner und Manuela Weichenrieder) pflegt mit seiner umfangreichen Sammlung wasserspendender Gefäße seit Jahren regionale und internationale Gartengeschichte und ermöglicht unterschiedlichste Gießerlebnisse…

weiterlesen

Valentin Hertweck & Irene Pätzug hinterfragen mit ihrem romantischen Rückzugsort im Klosterinnenhof, das klösterliche Ideal der Zurückgezogenheit. Der Brunnen ist eine Replik, die Trauerweide über der Ruhebank künstlich, eine Satellitenschüssel markiert die Allgegenwärtigkeit digitaler Kommunikationsräume… Und Markus Schröder vom WDR entdeckte den Brunnen sogleich als perfekten Drehort für ein Interview mit Berit Gerd Andersen. Sendetermin folgt!
Einweihung und Ausstellungseröffnung bei openART mit ABSTAND am 27.06.20 ab 18 Uhr.

mehr zu openART mti ABSTAND

+++ KÜNSTLERPOST No. 14 +++

Bald sind sie DA! Die Gießkannen für die Gravenhorster SAISONALE* – temporäre Kloster.Garten.Kunst! 
Heute schreibt uns das Künstlerkollektiv »die gärtnerpflichten« aus dem Gießkannenmuseum Gießen über ihre Ausstellungsvorbereitungen:
»Nun können wir uns wieder etwas bewegen und haben einen Termin bei Euch, das ist schön! Am 11. Juni reisen wir an, um die Ausstellung »Das Gießkannenmuseum unterwegs« aufzubauen… Endlich wieder reisen – ganz real von hier nach dort…. das fühlt sich fast wie ein Abenteuer an!

weiterlesen

Ganz bald soll der ausgestellte Gießkannnen-Kosmos dann für euer Publikum zugänglich sein. Vorfreude ist also angesagt! 
Momentan sind wir damit beschäftigt, Gießkannen auszusuchen – gar nicht so einfach bei über 1400 Exponaten, die unsere Sammlung hier in Gießen inzwischen umfasst. Was soll mit auf die Reise, was ist im GiKaMu unentbehrlich? Und packen wir wirklich alle Objekte ein, die auf Eurem Wunschzettel stehen? 
Außerdem überlegen wir tatkräftig, wie das Ausstellungsdisplay aussehen könnte… Mit unseren ausgefallenen Exponaten im Gepäck kann ohnehin nicht viel schief gehen. 
Wir werden Euch weiter auf dem Laufenden halten!
 – Sonnige Grüße, die gärtnerpflichten

Neugierig? Mehr Exponate auf www.giesskannenmuseum.de

+++ Wir sind wieder DA! +++

Auge in Auge mit den Gärtnerfeinden, Geschichte(n) hautnah von Kirschkernen in der Latrine und Bier in der Fastenzeit… Sa 09.05. ab 14 Uhr können wir endlich die Historische Präsentation »Gravenhorster Gärten« für euch öffnen – hier schon mal unsere virtuelle Führung auf Instagram mit O-Ton der Kunsthistoriker und Kuratorin der Ausstellung Uta C. Schmidt. Sie folgt den Spuren einer Karte von 1808, die gleich sieben Gärten zeigt: einen »Küchengarten«, einen »Baumgarten«, einen »Hopfengarten«…

weiterlesen

Nördlich der Landstraße nach Ibbenbüren lag ein vierter Garten und südöstlich des Klosters der »Neue Garten«. Die Ausstellung »Gravenhorster Gärten« findet im Rahmen der Gravenhorster SAISONALE* temporäre Kloster.Garten.Kunst statt. Sie bleibt noch bis Mitte September im kleinen Saal.
DAnke für alle Leihgaben und die Exponate des LWL Museums für Naturkunde, Münster und für die historischen Karten aus dem Landesarchiv NRW – Abteilung Westfalen – Abbildungsnachweis: LAV NRW W, W 051/ Kartensammlung A Nr. 409 und K 201/ Regierung Münster Nr. 15705 | Video: Pia Schepers

Mehr zur Ausstellungsreihe »Geschichte hinterm Giebel«

+++ zwanzigzwanzig digital +++

Das waren noch (Vor-Corona-)Zeiten! So viele Kunstfans waren bei der Eröffnung DAbei … Und nun? Go with the flow! – Protected Places – word without meaning – so viel Kunst und ihr könnt sie nicht live erleben? Wir zeigen euch hier das Video von Alaa Nasser zu »zwanzigzwanig« – der Jubiläumsausstellung der Künstlervereinigung Welbergener Kreis – auf Youtube. Zum Glück können wir die Ausstellung bis zum 24.05.20 verlängern. DA wächst die Chance auf einen realen Besuch.

Zu sehen sind Werke von Willi Ahlmer | Jutta Bäumler-Beuing | Reinhard Dasenbrock | Hildegrad Drath | Heinrich von den Driesch | Jupp Ernst | Elke Fülling | Andreas Gorke | Thomas M. Hartmann | Freimut Kiewisch | Birgit Kippelt …

weiterlesen

… Michael Lohmann | Udo Mathee | Kristian Niemann | Dieter van Offern | Zdzislaw Pacholski | Günter Pfützenreuter | Eddy Pinke | Martin Rehkopp | Irmgrad Sabelus | Bettina Sandhaus | Christina Sauer | Dieter Schmale | Franz Josef “Toto” Schwegmann | Marianne Stark-Westkamp | Peer Christian Stuwe | Sabine Swoboda | Veronika Teigeler | Silke Wellmeier

Tipp: Schnelldurchlauf auf Instagram von Pia!