DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst 2014


Landrat Thomas Kubendorff

Sehr geehrte Damen und Herren,

zehn Jahre ist es her, dass aus dem ehemaligen Zisterzienserinnenkloster ein Kunsthaus wurde. Im Rahmen der »Regionale 2004, links und rechts der Ems« hat der Kreis Steinfurt die Trägerschaft vom Trägerverein Kloster Gravenhorst e. V. übernommen und das denkmalgeschützte Kloster, mit Unterstützung des Landes NRW und der Stadt Hörstel, saniert und zum Kunsthaus umgebaut.

Heute ist es aus unserer regionalen Kulturszene nicht mehr wegzudenken. Und nicht nur das: Die Menschen, die dort arbeiten und das Haus mit Leben und Inhalt füllen, haben dem Kunsthaus zu einem eigenen Profil und zu hohem überregionalen Ansehen verholfen. Es ist zu einem Kristallisierungspunkt für moderne Kunst, für Begegnung und Aussprache geworden. Für diese Leidenschaft und dieses Engagement danke ich ganz herzlich!   ... zum Grußwort des Landrats in ganzer Länge.


10 Jahre DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst


Ausstellung | Zwischen Himmel und Erde | Blüten, Blätter, Pollen in der Geschichte Gravenhorsts

NRW-Stiftung gibt Zuschuss zur historischen Ausstellung zum zehnjährigen Jubiläum des Kunsthauses und zum 25-jährigen Jubiläum des Fördervereins Kloster Gravenhorst e.V.

Anlässlich einer Renovierung der Klosterkirche rückten die floralen Ausmalungen des Gewölbes in den Mittelpunkt des Interesses. Die historische Ausstellung zum 10-jährigen Jubiläum des Kunsthauses begibt sich auf die Spur nach botanischem und heilkundigem Wissen in und um Gravenhorst. Denn im Pflanzenwissen verknüpften sich spirituelle und naturwissenschaftliche Dimensionen. >>mehr Info


Do 31.07. um 18.00 - 19.30 Uhr | „Atmen wie die Wolken“ | Yoga in der Kunst

Kunst- und Selbsterfahrung an einem besonderen Ort, das ist der Yogasommer im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst.

Die künstlerische Installation „Wolkenatem“ von Bettina Bürkle und Klaus Illi bildet den inspirierenden Rahmen und ist gleichzeitig Anlass für das neue Projekt „Yoga in der Kunst“ im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst. Mit einfachen Körper-, Sinnes- und Entspannungsübungen werden die TeilnehmerInnen sich selbst und sich der Kunst nähern. „Atmem wie die Wolken“ richtet sich gleichermaßen an Neugierige und Kunstinteressierte ohne Vorkenntnisse, sowie an Menschen mit Yogaerfahrung. >>mehr Infos


Ausstellung | Wolkenatem und Himmelsleitern

Projektstipendium KunstKommunikation 14 - Kunst zum Mitmachen und Mitdenken | Bettina Bürkle und Klaus Illi | Wenn die Wolken atmen:

Am 15. Juni wurde im DA die spektakuläre und poetische Ausstellung Wolkenatem von Bettina Bürkle und Klaus Illi eröffnet. Aufsteigende, atmende, weiße Wolken, aufblühende und in sich zusammenfallende rote Knospen, leise, leichte Luftströme aus roten Atemtrichtern – die raumgreifende, kinetische Ausstellung wird unwillkürlich mit allen Sinnen erfahren. Diese Kunst kann man kaum beschreiben oder erklären, man muss sie erleben: schauen, schweigen, lauschen, atmen, schmunzeln, kichern... >>mehr Infos

Gefördert durch das Land NRW, die Stiftung Kunst & Kultur Münsterland und der Kreissparkasse Steinfurt


Video | Wolkenatem

Projektstipendium KunstKommunikation 14 - Kunst zum Mitmachen und Mitdenken | Bettina Bürkle und Klaus Illi |

Die Wolken haben einen langen Atem. Ihre individuellen Atemrhythmen variieren, bis sie sich nach fast einer halben Stunde zu einem großen gemeinsamen Einatmen zusammenschließen, die den Wolkenhimmel prall füllt - diese gemeinsame Atemsequenz ist im vorliegenden Video ausschnitthaft wiedergegeben. Nach diesem großen gemeinsamen Atemzug folgt ein kollektives Ausatmen, eine Generalpause -- in dieser sich unvermutet einstellenden Stille wird der Betrachter, der „Erlebende" auf sich selbst zurückgeworfen, mit sich selbst konfrontiert. >> Das Video ist auf You Tube unter diesem Link zu sehen 


So 03.08. um 16.00 Uhr | Führung | WasserBauKunst

Wege des Wassers im Kloster Gravenhorst

Diese Führung demonstriert die architektonischen Fertigkeiten der Zisterzienserinnen. Der einstündige Rundgang zeigt eines: Wasser war viel mehr als nur ein Durstlöscher. >>mehr Infos


So 10.08. um 15.00 Uhr | Führung | Vom Kloster zum Kunsthaus

Geschichte und Gegenwart

Ein Zeitraffer von 1256 bis 2013. Erläutert wird die Entwicklung des Hauses von der Gründung des Zisterzienserinnenklosters bis zur heutigen Nutzung als Kunsthaus. >>mehr Infos


Sa 23.08. um 17.00 Uhr | OpenART | DA passiert Kunst | Jubiläumsparty

Ein Abend der offenen Tür im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Ein spannender und geselliger Treffpunkt für Kunstinteressierte und
Künstler mit künstlerischen Aktionen der aktuellen Stipendiaten 14,
einem Rundgang, der die neuen Projektideen für das Jahr 2015 vorstellt
sowie mit der Ausstellung Wolkenatem und einem Bühnenprogramm
im illuminierten Innenhof. Ein weiteres Highlight: die Uraufführung des Musikwerkes »Animata« von Schlagzeuger und Komponist Christoph Haberer. >>mehr Infos


Sa 23.08. um 17.00 | Einweihung der Erlebnisskulptur im Außenraum

Ich gehe eine Straße entlang | Projektstipendium KunstKommunikation 14 | Alexander Edisherov und Katerina Kuznetcowa |

Im Klostergarten wurde das Richtfest der begehbaren Erlebnis-Skulptur von Alexander Edisherov und Katerina Kuznetcowa gefeiert und der Richtkranz gehisst. Die Einweihung der Skulptur erfolgt nun bei openART, der großen Jubiläumsparty des DA. Sie sind herzlich eingeladen dabei zu sein.  >>mehr infos


So 24.08. um 14.00 Uhr | Führung | Novizinnen gesucht!

Nachwuchs für das Gravenhorster Kloster

Ungläubiges Staunen wird bei dieser Führung hervorrufen, was für Altersgenossen im 18. Jahrhundert normal war: Neun Mal beten, zwei Mahlzeiten, dazwischen Arbeit und um 20 Uhr ab in den Schlafsaal. >>mehr Infos


So 24.08. um 16.00 Uhr | Führung | Die Auflösung des Sehens

Projektstipendium KunstKommunikation 14 - Kunst zum Mitmachen und Mitdenken | Dirk Sorge und Jovanna Komnenić | Gefördert durch die LWL – Kulturstiftung

Künstlerische Führung für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen. Ortserkundung, Experimente mit Sinneswahrnehmung, »Was heißt es etwas zu übersehen?« – die Künstler entwickelten einen Rundgang ohne Sehenswürdigkeiten. >>mehr Infos


»Guck mal, DA ist Kunst!« – Die FotoAktion zum Jubiläum

10 Jahre DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst – das sind 10 Jahre Kunst zum Mitmachen und Mitdenken

Zum Jubiläum »10 Jahre DA, Kunsthaus« möchten wir Ihre ganz persönliche Sicht der Dinge »sehen«. Lassen Sie UNS teilhaben: Zeigen Sie uns, was für Sie Kunst ist! Teilnahmekarten erhalten Sie direkt im DA, Kunsthaus sowie an vielen Kulturorten der Region. Halten Sie die Karte vor das Objekt oder die Szene Ihrer Wahl, so dass das Loch den Blick auf Ihre künstlerische Perspektive frei gibt. Karte samt Durchblick fotografieren und uns zusenden. >>mehr Infos 


»Was ist DA?« - Die MitteilungsAktion zum Jubiläum

10 Jahre DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst – das sind 10 Jahre Kunst zum Mitmachen und Mitdenken

DA lädt die Menschen in der Region immer wieder aufs Neue ein, sich am Kunstgeschehen zu beteiligen, gewohnte Sicht- und Sehweisen infrage zu stellen, Freude an der Kunst zu entdecken und den Dialog mit den Kunstschaffenden zu finden. Zum Jubiläum möchten wir Ihr Statement lesen:Teilen Sie UNS mit, was DA ist! >>mehr info


Ganz nah dran…

 …an Kunst und Geschichte als ehrenamtliche MitarbeiterIn im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Suchen Sie eine publikumsnahe, verantwortliche und vielfältige Tätigkeit für Ihre Freizeit oder Ihren Ruhestand? Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die während der Öffnungszeiten im Kunsthaus, beim Auf- und Abbau, sowie der Durchführung von Veranstaltungen und vielen weiteren interessanten Aufgaben mitwirken möchten. Wenn Sie Offenheit für die Künste, Verbundenheit mit dem ehemaligen Kloster Gravenhorst und seiner Geschichte und zudem freundliches Auftreten mitbringen, sind Sie in unserem Team herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Sie. Sie erwartet die Mitarbeit in einem engagierten Team in einem schönen, ländlichen und spannenden Umfeld. >>Kontakt


Stellenausschreibung Betriebsleiters/in

Zum 01.10.2014 ist im Klostercafé die Stelle eines/einer
Betriebsleiters/in (VZ) zu besetzen.

Die Integrative Betriebe Steinfurt gGmbh i.Gr. ist ein neues Integrationsunternehmen in Trägerschaft des DRK Tecklenburger Land, des Reha-Verein-Lengerich, des Denkmalpflege-Werkhof Steinfurt und der WertArbeit Steinfurt gGmbH. Der Trägerverbund macht es sich zur Aufgabe, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für schwerbehinderte Menschen einzurichten und diese in eigenen Betrieben zu beschäftigen. Die Übernahme des Cafés im DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst und der Ausbau zu einem Integrationsbetrieb bildet den ersten Schwerpunkt des neuen Unternehmens.
>> mehr Infos