Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
Alle
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Ausstellungen
digitale SAISONALE
Führungen & Workshops
Klostergrün
Kulturfeste
Künstlerpost
Kunstprojekte
Live on stage
Projektstipendien
Projektstipendium
SAISONALE
Startseite-news
Video
virtueller Raum

bis 23.08.20 kunST_bestand | HEIMATEN | Sommerausstellung

Zum 2. Mal nach 2017 präsentiert die Sommerausstellung im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst eine thematische Auswahl von Werken aus der hochkarätigen Kunstsammlung des Kreises Steinfurt.

Die Kuratorin der Ausstellung An Seebach befragte regionale Kunst verschiedener Ankaufsjahre zum viel diskutierten Heimat-Begriff. Was macht eigentlich Heimat aus? Wie kann in der Zusammenstellung von Bildern Heimatgefühl entstehen? Das sind die kuratorischen Fragen, die Mitwirkende für die Erzählung dieser Ausstellung liefern. Es gibt Menschen und Landschaften, die Nachbarschaft, das Haus, den Garten. Auch Pflanzen und Tiere sind hier beheimatet und rufen die Erinnerung wach an Kindheit, historische Ereignisse und persönliche Erlebnisse. Heimaten – der Titel im ungewohnten Plural, naheliegend im Angesicht von unzähligen Zeiten und Perspektiven. Es könnte aber auch ein Verb sein: Ich heimate, Du heimatest, ihr heimatet. Die Ausstellung will ganz im Sinne des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst Gedankenspiele anregen! 
Was ist regional an diesem Indianer? Der Koreaner Jun Ho Cho malte ihn 2008 in Münster. Ein Kunstwerk mit Migrationsgeschichte. 
Wünschenswerter Weise entdecken die Besucher*innen ihre Heimat neu.

Eine Besonderheit sind in diesem Jahr die beiden Inserts zur »Gravenhorster SAISONALE* – temporäre Kloster.Garten.Kunst«: 


Im Gewölbe beherbergt das DA, Kunsthaus eine Filiale des Gießener Gießkannenmuseums und im Remter ist der »Atlas Gravenhorst – eine künstlerische Feldforschung und Gründüngung« von Reinhard Krehl in die Ausstellung integriert.

Führungen zur Ausstellung
Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung erforderlich unter T 02551 6942-00 oder über unser Kontaktformular

Pressetext als PDF

mehr zur Kunstsammlung des Kreises Steinfurt und die erste Ausstellung kunST_bestand