Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
Alle
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Ausstellungen
digitale SAISONALE
Führungen & Workshops
Klostergrün
Kulturfeste
Künstlerpost
Kunstprojekte
Live on stage
Projektstipendien
Projektstipendium
SAISONALE
Startseite-news
Video
virtueller Raum

11.09.22 »Reisen durch Raum und Zeit – Kulturvermittlung digital«

Präsentation des neuen museumspädagogischen Multi Media Guides zur Geschichte des Ortes | Tag des offenen Denkmals
mit Einführung von Dr. Uta C. Schmidt »Der Klosterkomplex im Wandel der Zeiten« | Beginn: 15 Uhr

An der Entwicklung des 1256 in Gravenhorst gegründeten Zisterzienserinnenklosters und der Nutzung nach seiner Auflösung 1808 lassen sich politische, gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen ablesen. Auf die Geschichte verweist heute jedoch nur noch die Architektur. Das Ensemble hat sich als DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst überregional einen Namen für partizipative Kunst gemacht. Historische Objekte, die den Alltag und das Leben im Kloster veranschaulichen könnten, sind an diesem geschichtsträchtigen Ort nicht mehr vorhanden. Der Multimedia-Guide, setzt hier an und erörtert die Geschichte des Klosters zwischen dem 13. und dem 20. Jahrhundert. Mit virtuellen Rekonstruktionen und Animationen bringt der Guide historische Objekte (die sich heute in den LWL-Museen befinden) zurück an ihren alten Platz im Kloster, vervollständigt Architekturspuren und rekonstruiert archäologische Befunde. Erzählt werden spannende Geschichten zum Kloster, zum Alltagsleben durch die Jahrhunderte und von Gravenhorsts Aufbruch in die Moderne.
Kulturinteressierte Erwachsene erhalten mit dem leicht bedienbaren Multimedia-Guide einen neuen Einblick von Gravenhorst als historischem Ort und Kinder im Grundschulalter tauchen über eine spielbasierte Entdeckungsreise in die Geschichte des Ortes ein. Besucherinnen und Besucher sind aufgerufen, am Tag des offenen Denkmals ein aufgeladenes Handy mitzubringen und die Geschichte im Kloster und auf dem Gelände neu zu erleben!