Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
Alle
Alle
Allgemein
Ausstellungen
Ausstellungen
digitale SAISONALE
Führungen & Workshops
Klostergrün
Künstlerpost
Kunstprojekte
Live on stage
Projektstipendien
Projektstipendium
SAISONALE
Startseite-news
Video
virtueller Raum

11.02.22 Ökumenischer Gottesdienst mit Künstlergespräch in der Lichtkunstausstellung Winterlicht – plants and plastics | Nils Völker | Beginn: 19 Uhr

Zwischen Kunst und Kirche gibt es viele Gemeinsamkeiten. Sie setzen sich mit Lebensfragen auseinander und bieten die Chance über das Alltägliche hinaus zu blicken. Der ökumenische Gottesdienst mit anschließendem Künstlergespräch lädt im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst zu einem Dialog ein. Inmitten der Lichtkunst von Nils Völker tauschen sich Kirchenvertreter, Kuratorin und Künstler gemeinsam über die Lichtinstallationen aus, entwickeln spannende Fragen im Gespräch, zeigen verschiedene Perspektiven auf und eröffnen dabei die Sicht auf andere, neue Dimensionen. Gäste sind herzlich eingeladen, sich von den Gedankenanstößen inspirieren zu lassen und die Gelegenheit zum persönlichen Austausch wahrzunehmen.

Gottesdienst: Jens König-Upmeyer | Pastoralreferent der kath. Kirche Ibbenbüren, Pfarrer Prof. Dr. Norbert Ammermann | Kulturbeauftragter des Evangelischen Kirchenkreises Tecklenburg
Moderation: Dr. Jörg Biesler (WDR)

Eine Veranstaltung im Rahmen der Aktion »finde dein Licht« der Klosterlandschaft Westfalen-Lippe. www.klosterlandschaft-westfalen.de

HINWEIS: Für die Teilnahme an der Veranstaltung »Ökumenischer Gottesdienst mit Künstlergespräch« gilt die 2 G Plus-Regel – eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 02551 6942-15:

Angesichts der aktuellen Lage mit einer ansteigenden Zahl von Coronainfektionen gelten folgende Regelungen für die Teilnahme am ökumenischen Gottesdienst mit Künstlergespräch:
Es tritt die 2Gplus-Regel in Kraft für alle, die mindestens 18 Jahre alt sind, das heißt, die Besucherinnen und Besucher müssen vollständig gegen Covid 19 geimpft oder von einer entsprechenden Infektion genesen sein sowie zusätzlich einen negativen Testnachweis vorzeigen. Die zusätzliche Testpflicht entfällt für Personen, die über eine wirksame Auffrischungsimpfung verfügen oder bei denen innerhalb der letzten drei Monate eine Infektion mittels PCR-Test nachgewiesen wurde, obwohl sie zuvor vollständig immunisiert waren. Die entsprechenden Nachweise (Impfausweis analog oder digital, alternativ eine Bescheinigung der zurückliegenden Erkrankung) sind in Verbindung mit einem Ausweisdokument (Personalausweis, Führerschein) vorzuzeigen.
Ausgenommen sind Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Sie müssen ein ärztliches Attest vorlegen und einen tagesaktuellen, negativen Schnelltest.
Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sind immunisierten Personen gleichgestellt – vorausgesetzt sofern sie verfügen über einen negativen Testnachweis. Läuft der reguläre Schulbetrieb, gelten sie aufgrund der verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. In den Ferien, in denen keine Schultestungen stattfinden, ist ein negativer Testnachweis bzw. ein Impf- oder Genesungsnachweis jedoch erforderlich. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt. Ab 16 Jahren gelten Jugendliche nicht mehr als immunisiert, weil auch für sie bereits seit längerem Impfmöglichkeiten bestehen. Sie müssen also tatsächlich geimpft oder genesen sein, um 2G-Angebote zu nutzen.
Für einen Aufenthalt im DA gelten weiterhin die bestehenden AHA-Regeln Abstand halten, Hygiene beachten und im DA, Kunsthaus eine medizinische Maske tragen.