Musterhaus „Villa Hörstel“ von Martin Kaltwasser und Folke Köbberling

Projektstipendium 2006

Interdisziplinäres Projekt über Architektur, Raumplanung, Lebensformen, Konsum, Recycling und Sehnsüchte

Machen Sie mit beim
Do-It-Yourself-No-Budget-Recycling-Musterhaus “Villa Hörstel”

Wir möchten alle BewohnerInnen des Kreises Steinfurt dazu einladen, mit uns in den Osterferien 2006 unweit von Hörstel, im Glanze des Klosters Gravenhorst ein äußerst ungewöhnliches Haus zu errichten.
Aus Materialien, die umsonst aufzutreiben sind, wie Holzreste, Abfälle, Verschnitt, u.ä., soll möglichst ein ganzes Haus entstehen. Zusammen mit dem Berliner Künstlerpaar Folke Köbberling und Martin Kaltwasser, die schon einige Häuser auf diese Weise errichteten, soll mit diesem Bau sichtbar werden, wie sich schon ausgesonderte Materialien wieder sinnvoll, spannend und ungewöhnlich recyceln lassen und damit ein Stück außergewöhnlicher temporärer Architektur entstehen kann. Es kommt auf die Teilnahme möglichst vieler Mithelferinnen und Mithelfer an. Ob Jung oder Alt, alle können vorbeikommen und mitmachen, tatkräftig mitbauen oder Material, das in Kellern, Schuppen oder Garagen dahindämmert, vorbeibringen.

Bauphase: 10.04. - 21.04.
Begleitprogramm: 18.04. - 21.04.06

Dienstag, 18.04.2006, 19.00 Uhr
Filmabend (im DA, Loft)
Donnerstag, 20.04.2006, 19.00 Uhr
Vortrag: Stephan Lanz, Stadtforscher/Berlin
Freitag, 21.04.2006, 16.00 Uhr
Eröffnung der Villa Hörstel durch den Kreisdirektor Dr. Wolfgang Ballke
anschließend Einweihungsfeier (Klostergelände)

Dieses Projekt wird freundlich unterstützt von:
Lehrlingen des CJD Burgsteinfurt und vielen Bewohnern des Kreises Steinfurt