FULL HOUSE | 10 Jahre Projektstipendium KunstKommunikation

Andrea Knobloch: Der leuchtende Garten, 2012

Vorgärten sind Übergangszonen, in denen sich der Drang nach öffentlicher Aufmerksamkeit und das Bedürfnis nach Schutz und Rückzug überschneiden. Die Künstlerin Andrea Knobloch erforschte private Vorgärten in Hörstel und Umgebung und entwickelte aus den dort geführten Gespräche und vorgefundenen Pflanzungen Personage und Handlung eines „Schattentheaters“. Es spielte mit der Vorstellung eines heimlichen Lebens der Pflanzen, die sich aus der strengen Ordnung der Gartenanlagen zu befreien suchen. Das Schattenspiel wurde 2012 im Garten des Klosters Gravenhorst aufgeführt.
© Andrea Knobloch DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst, 2012

Mehr zum Projekt unter Andrea Knobloch
Zur Künstlerwebsite