FULL HOUSE | 10 Jahre Projektstipendium KunstKommunikation

Simone Zaugg: Sprechende Hüllen, 2011

Für ihr Projekt Sprechende Hüllen erforschte die Künstlerin Simone Zaugg im Dialog mit der Bevölkerung regionale Bekleidung und Sprache. Die transformierten Kleidungsstücke wurden zu Projektionsflächen für Geschichte und Geschichten. Als „funktionale Skulpturen“ ausgestellt, wurden sie vom Publikum anprobiert und inszeniert. Simone Zaugg selbst infiltrierte die neu komponierten Kleidobjekte in Architektur und Landschaft und präsentierte die Sprechende Hüllen als szenische Bilder. Um die Jubiläums-Ausstellung noch mehr in Schwung zu bringen, hat sie im Westflügel Schaukeln aufgehängt.
© Simone Zaugg, DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst, 2011

Mehr zum Projekt unter Simone Zaugg
Zur Künstlerwebsite