FULL HOUSE | 10 Jahre Projektstipendium KunstKommunikation

Anette Rose: Hand und Arbeit, Geste und Abdruck, 2009

Ein Handchirurg operiert Hände, ein Neuroinformatiker entwickelt künstliche Hände für Roboter. Bei dem Versuch, die Funktion der Hand wieder herzustellen bzw. sie künstlich zu ersetzen, wird die Komplexität der Hand deutlich. An Hand von filmischen Beobachtungen stellt die Künstlerin Anette Rose Fragen zu den Fertigkeiten der Hand und zur Automatisierung. Ist die Hand das Modell aller Werkzeuge? Auf welche Weise ersetzen Automaten die Handarbeit? Was zeichnet die haptile Intelligenz aus? Ihre Videoinstallation „Hand und Arbeit, Geste und Abdruck“ zeigt Filmaufnahmen aus der Kempker Gießerei und der ABC Klinkergruppe.
© Anette Rose, DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst, 2009

Mehr zum Projekt unter Anette Rose
Zur Künstlerwebsite