FULL HOUSE | 10 Jahre Projektstipendium KunstKommunikation

Cony Theis: Interaktive Porträts, 2008

Cony Theis malte Interaktive Porträts - mit Aquarellfarben direkt auf die Haut. Einzelne Paare waren eingeladen, sich portraitieren zu lassen, immer jeweils auf der Haut eines Partners oder einer Partnerin. Auf Leinwände mit dem Porträt der Künstlerin konnten sich im Remter Besucher*innen des Kunsthauses selbst dazu malen, als Besucherselbstporträt mit Künstlerin; und als Gruppenporträt gestaltete eine Schülertheatergruppe eine Leinwand zum Stück „Der Streit“, dazwischen wurden ihre Einzelporträts von Cony Theis auf ihr Bild gesetzt. Cony Theis verwandelte das historisch oft für die Machtpolitik eingesetzte Porträt in ein Medium für vergängliche, intime Momente der Beziehungen und Zwiesprache.
© Cony Theis, DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst, 2008

Mehr zum Projekt unter Cony Theis
Zur Künstlerwebsite